Anzeige

verselb1216322.12.2016 – Vier Spiele haben die Selber Eishockeycracks bis zum Jahresende noch vor sich. Jeweils zwei Mal geht es im 2016-Endspurt gegen die Teams aus Höchstadt und Deggendorf. Den Auftakt gibt es am Freitagabend um 20 Uhr in der heimischen NETZSCH-Arena gegen die

moosbergers tagebuch21.12.2016 – Die Selber „Wölfe“ konnten zuletzt wieder ein Sechs-Punkte-Wochenende feiern. Team-intern wurde außerdem schon einmal Weihnachten gefeiert. Was es beim Wichteln gab und welcher Spieler wohl die Lottozahlen vorhersagen könnte, das verrät VER-Angreifer Achim Moosberger im aktuellen Eintrag in „Moosbergers Tagebuch“…

verselb 1216218.12.2016 – Die Selber „Wölfe“ bleiben weiter in der Erfolgsspur. Mit einem souveränen 7:2-Erfolg beim EV Lindau festigte die Mannschaft von Trainer Henry Thom den 5-Punkte-Vorsprung auf den direkten Verfolger EC Bad Tölz. Gar neun Zähler mehr hat der VER nun schon gegenüber

logo verselb17.12.2016 – In einem absoluten Spitzenspiel zweier bärenstarker Mannschaften behalten die Selber Wölfe gegen befreit aufspielende Landshuter die Oberhand und verbuchen drei Zähler auf der Habenseite. Fünf Punkte Vorsprung hat damit nun das Team auf den Zweitplatzierten Bad Tölz.

moosbergers tagebuch16.12.2016 – Heute Abend um 20 Uhr empfangen die Selber „Wölfe“ den EV Landshut in der NETZSCH-Arena. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf u.a. auch online auf oberfrankentickets.de. Wie die vergangene Woche aus Spielersicht verlief, das verrät Stürmer Achim Moosberger im aktuellen Eintrag in „Moosbergers Tagebuch“…

verselb1216215.12.2016 – Was für eine turbulente Woche in der Eishockey Oberliga-Süd. Zunächst das Aus des EHV Schönheide, und erst am heutigen Nachmittag verkündet: der EV Landshut ist finanziell gerettet. Schon am morgigen Freitag (20 Uhr) sind die Niederbayern bei den Selber Wölfen in der

verselb 1116413.12.2016 – Es ist ein Paukenschlag und Super-Gau für die Eishockey Oberliga-Süd. Der EHV Schönheide hat am Montag Insolvenzantrag gestellt und stellt ebenso umgehend den Spielbetrieb ein. „Das ist ein schwerer Schlag“, bezeichnet man beim VER Selb die Situation beim bisherigen Lïga-Kontrahenten.

VER Weiden 11 12 201611.12.2016 – Die Selber Wölfe sind zurück an der Tabellenspitze der Oberliga-Süd. Nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung am Freitag in Sonthofen legten die Eishockeycracks am Sonntagabend nach. Im Derby gegen den 1. EV Weiden konnte die Thom-Truppe mit einem 6:3-Erfolg das Eis

VER Selb Ondruschka10.12.2016 – Zwei Punkte konnten die Selber Wölfe am Freitagabend im Auswärtsspiel beim ERC Sonthofen einsacken. 1:1 stand es dort nach 60 Spielminuten. Den Siegtreffer erzielte Kapitän Florian Ondruschka in der Verlängerung. Am Sonntag (18 Uhr) gastiert der 1. EV Weiden

piwo verselb 12169.12.2016 – 13 Siege in Folge konnten die Selber Wölfe in den vergangenen Wochen feiern. Mit Niederlagen gegen Deggendorf und Bad Tölz wurde die Serie gestoppt. Jetzt wollen die VER-Cracks wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am heutigen Freitag steht die weite Reise nach Sonthofen

moosbergers tagebuch8.12.2016 – Nach einer beeindruckenden Siegesserie gab es für die Selber Wölfe zuletzt zwei Niederlagen. Ein in dieser Saison ungewohntes Bild. Die Sicht der Dinge exklusiv aus dem Wolfsrudel, darüber berichtet Stürmer Achim Moosberger in der selb-live.de-Serie „Moosbergers Tagebuch“…

verseöb121614.12.2016 – So schnell kann es gehen: zuletzt noch mit einem 6-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze der Oberliga-Süd, ein Null-Punkte-Wochenende später, schon stehen die Selber Eishockeycracks auf Rang zwei. Beendete Deggendorf am Freitag eine beeindruckende Serie

logo verselb3.12.2016 – Nach zuletzt 13 Siegen in Folge für die Selber Wölfe gastierte der Deggendorfer SC in der Netzsch-Arena. Die Zuschauer waren gespannt, ob es ähnlich hart zur Sache gehen würde als im letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in Niederbayern und ob der VER die Siegesserie weiter ausbauen kann. Letzteres sollte leider nicht gelingen.

verselb 121611.12.2016 – Zwei harte Brocken haben die Selber Eishockeycracks am Wochenende vor sich. Am Freitag (20 Uhr) empfangen die „Wölfe“ den Deggendorfer SC in der NETZSCH-Arena, zwei Tage später geht es zum EC Bad Tölz. Die Hinspiele gegen beide Teams waren hart umkämpft, aber am