Anzeige

ver1216127.11.2016 – Keine Blöße gaben sich die Selber „Wölfe“ beim Höchstadter EC. Dort gelang den Eishockeycracks von Trainer Henry Thom ein hochverdienter 7:2-Erfolg – dem damit 13. Sieg in Folge. Der VER führt die Tabelle der Oberliga-Süd weiter mit sechs Punkten Vorsprung vor

logo verselb26.11.2016 - Mit dem EHV Schönheide 09 gastierte das aktuelle Tabellenschlusslicht der Oberliga Süd in der Netzsch-Arena. Dass dies keine dankbare Aufgabe werden würde, davor warnte Trainer Henry Thom eindringlich im Vorfeld des Spiels. Und seine Einschätzung sollte sich

verselb 1116424.11.2016 – Elf Siege in Folge! Wenn es nach den Selber „Wölfen“ geht, soll diese beeindruckende Serie auch am anstehenden Wochenende ausgebaut und der Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Zweitplatzierten in der Oberliga-Süd mindestens gehalten werden. Geht man nach der Papierform,

moosbergers tagebuch23.11.2016 Ab sofort neu und exklusiv auf selb-live.de: „Moosbergers Tagebuch“! Darauf freuen sich Eishockeyfans schon lange. In der Saison 2013/14 war es, als der damalige VER-Stürmer Tom Fiedler in der Playoff-Runde aus dem Kreis der Mannschaft und seiner Sicht der Dinge

logo verselb20.11.2016 – Die Selber Wölfe bleiben weiter in der Erfolgsspur. Auch im elften Spiel in Folge blieben die Eishockeycracks ungeschlagen, wenngleich diesmal erst in der Verlängerung der Sieg gelang. Mit 6:5 lagen die Hochfranken am Ende beim EC Peiting vorn. Die Revanche für

logo verselb19.11.2016 – Die Selber Wölfe erfüllten ihre Pflichtaufgabe gegen den EHC Waldkraiburg. Nach einem etwas schleppenden Beginn startete man im zweiten Drittel so richtig durch. Achim Moosberger trug sich viermal in die Torschützenliste ein und sorgte damit für viel Freude im Selber Fanblock…

logo verselb17.11.2016 – Zuletzt neun Siege in Folge, mittlerweile schon mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Eishockey Oberliga-Süd. Besser könnte die Stimmung bei den Selber „Wölfen“ derzeit wohl kaum sein. Fortan werden die Mannen von Trainer Henry Thom die Gejagten sein.

logo verselb13.11.2016 – Die Selber Wölfe kann derzeit niemand stoppen. Auch der amtierende Oberligameister Regensburg nicht. 2.600 Zuschauer erlebten im Wolfsbau nicht nur einen packenden Kampf, sondern auch einen knappen 4:2-Erfolg der Heimmannschaft. Sechs Punkte Vorsprung hat das Team nun mittlerweile auf den Zweitplatzierten.

verselb1116612.11.2016 – Die Selber „Wölfe“ sind weiter das Maß aller Dinge. Mit einem 5:2-Erfolg im Top-Spiel beim Deggendorfer SC setzte das Team um den vierfachen Torschützen Kyle Piwowarczyk seine Siegesserie fort und baute damit die Tabellenführung aus. Wermutstropfen jedoch: die Spieler

verselb guts11.11.2016 – Seit dieser Saison kooperiert der VER Selb mit dem Zweitligisten ETC Crimmitschau. Von bisher elf Spielen hat der bisher einzige Förderlizenzspieler Ole Olleff sechs im Wölfe-Dress absolviert. An diesem Wochenende wird ein weiterer Spieler der Eispiraten mit einer Förderlizenz ausgestattet.

verselb 1116210.11.2016 – Sieben Spiele am Stück gewonnen, nach elf Spieltagen in der Oberliga-Süd mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Nach einem spielfreien Wochenende kommt es nun für die Selber Eishockeycracks zum großen Gipfeltreffen – und das gleich im Doppelpack. Am Freitag (20 Uhr) geht es für die „Wölfe“ zum

logo verselb9.11.2016 – Derzeit wird in und um die NETZSCH-Arena einiges verändert. In der Halle werden die Räumlichkeiten saniert und umstrukturiert, der Zugang zum Stadion wird neu gebaut und vieles mehr. Aber nicht nur die Stadt Selb investiert in den Eissport-Standort. Auch der VER Selb e.V. muss investieren, um in

verselb 101642.11.2016 – Vor einer stimmungsvollen Zuschauerkulisse fand das zweite Derby zwischen den Selber Wölfen und den Blue Devils Weiden in der NETZSCH-Arena statt. Der VER setzte seinen Sturmlauf aus den letzten Heimspielen fort und fegte die Gäste aus der Oberpfalz förmlich aus der Halle. Für die Zuschauer war viel geboten:

ver101661.11.2016 – 14:2 Tore, natürlich sechs Punkte. Die Tabellenführung steht den Selber Wölfen derzeit mehr als gut in der Eishockey-Oberliga. Und mit dieser wird man wohl auch in die kleine Länderspielpause gehen. Noch bevor am kommenden Wochenende sich allerdings spielfrei gegönnt werden kann, so greifen