Rosenthal Fest der Porzelliner Banner

Anzeige

1.4.2016 – Fünf Spiele haben die Herren-Handballer der HSV Hochfranken in dieser Saison noch vor sich. Und mittlerweile hat man sich schon vielmehr damit abgefunden, dass es in der Landesliga-Nord vorerst auch die letzten sein werden. Rein rechnerisch wäre der Klassenerhalt

zwar noch machbar, daran glauben tut jedoch keiner mehr, blickt man dazu noch auf das Restprogramm. So gilt es für die Mannschaft von Trainer Luka Veraja nunmehr frei von jeglichem Druck, sich noch achtbar aus der Spielzeit 2015/16 zu verabschieden. So schon am morgigen Samstag vor heimischem Publikum, wenn es um 18 Uhr in der Selber Realschulsporthalle gegen den Tabellenzweiten SC SG DJK SB/SC Regensburg geht. Die Oberpfälzer wollen natürlich noch ein Wörtchen um den heiß umkämpften Relegationsplatz zu den Aufstiegsspielen in die Bayernliga mitreden, müssen ihre Fähigkeiten beim Match in Selb also unter Beweis stellen. In der Rolle des Außenseiters will die HSV Hochfranken jedoch noch den ein oder anderen Gegner in dieser Runde ärgern.

 

FacebookXingTwitterLinkedIn