wiesenfest banner 1

Rosenthal Outlet Center Banner neu 23.05.2024

Anzeige

27.10.2019 – FC Vorwärts Röslau II - SV Selb 13 0:3 (0:2); Einen ungefährdeten Sieg beim Tabellenletzten landete die SV Selb 13. Besonderes Augenmerk legte Coach Mo Tamo nach den letzten Auftritten auf die Chancenverwertung und die Stabilität in der Defensive.

Die klare spielerische Überlegenheit gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber führte zwar regelmäßig zu guten Einschussgelegenheiten, ein glänzend aufgelegter Röslauer Schlussmann und die eigene Nachlässigkeit im Umgang mit den Torchancen verhinderten jedoch ein deutlich höheres Ergebnis. Beruhigend wirkte sicherlich die frühe Führung durch Övunc für die angespannten Gäste von der Weißenbacher Straße, die nach sechs sieglosen Spielen selbst etwas auf der Suche nach der viel beschworenen Leichtigkeit waren. Mit dem wieder genesenen Baumann stand die Abwehr der Dreizehner jedoch sicher und ließ keine Gefahr für das eigene Gehäuse aufkommen. Als Künzel kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhte, glaubte kaum einer der Zuschauer, dass dieses Spiel noch eine Wende erfahren könnte. Und sie sollten Recht behalten. Nach dem Seitenwechsel behielten die Dreizehner die Spielkontrolle, es dauerte jedoch bis fünf Minuten vor Spielende, ehe der glänzend aufgelegte Karatas den 3:0 Endstand für seine Faben herstellte. Ein souveräner Sieg der Spielvereinigung, jedoch gilt es, im Spiel am kommenden Samstag nachzulegen. Dann ist der Tabellenvorletzte, die SG Marktredwitz zu Gast. Ein enorm wichtiges Spiel weiteren Abstand zu den gefährdeten Tabellenregionen zu gewinnen. Anstoß ist bereits um 12 Uhr an der Weißenbacher Straße.

 

SV Leutendorf - SV Selb 13 II 3:1 (1:0) 

Im Spitzenspiel der A-Klasse Fichtelgebirge musste die zweite Mannschaft der Dreizehner beim Tabellenführer Leutendorf eine Last-Minute-Niederlage hinnehmen. S. Schich brachte die Gastgeber in der ersten Hälfte in Führung. Die ordentlich verstärkte SV-Reserve drückte im zweiten Durchgang auf den Ausgleich. Dieser gelang 15 Minuten vor Abpfiff durch Torjäger Kaya. Als sich alle bereits mit einer Punkteteilung anfreundeten schlug der Spitzenreiter doch noch einmal zu. Spielertrainer Kastner sorgte in der 90. Minute für die erneute Leutendorfer Führung. Als die Dreizehner alles nach vorne warfen, nutzte Yavuzoglu in der 5. Minute der Nachspielzeit die sich bietenden Räume, um den 3:1 Endstand zu erzielen. Leutendorf zieht damit einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Für die zweite Mannschaft der SV steht bereits am kommenden Samstag ein weiteres wichtiges Spiel im Kampf um Rang 2 auf dem Programm. Dann kommt mit der Weißenstädter Reserve ein weiterer Bewerber um Platz 2 an die Weißenbacher Straße.

selb-live.de – Presseinfo SV Selb 13.

FacebookXingTwitterLinkedIn