Anzeige

whatsapp selblive2

15.11.2022 - Im zweiten Spiel der sehr stark besetzten Winterrunde verpassten die Selber Damen knapp ihren ersten Punkt in der Landesliga I. In einer mit Spitzenteams auf Regionalliganiveau gespickten Klasse, hatten die Selberinnen am vergangenen Sonntag, beim ESV Flügelrad Nürnberg durchaus Chancen, um zu punkten.

An Nummer eins musste sich Nicol Denkova jedoch ihrer Gegnerin chancenlos geschlagen geben. Die 14-jährige Nürnbergerin, die schon auf internationalen Turnieren zugange war, ließ keinen Punkt zu (0:6, 0:6). Deutlich besser lief es für Anna Perglerova, die ihre Gegnerin dominierte und 6:4, 6:2 gewann.

Seit dieser Wintersaison werden die Selber Damen zudem von Leonie Seidel, die vorher beim TC Hof und TC Weiß-Blau Würzburg spielte, unterstützt. Sie bewies bei ihrem ersten Spiel Kampfgeist und brachte der Mannschaft, mit dem Ergebnis von 7:5, 6:4 den zweiten Punkt. Die zwischenzeitliche Führung konnte jedoch nicht gehalten werden, da Anna Seifert in ihrem Einzel unterlag.

Mit einem 2:2 Zwischenstand trat man dann zu den Doppeln an, in der Hoffnung, mindestens einen weiteren Sieg auf das Selber Konto zu verbuchen.

Seifert und Seidel mussten jedoch schnell erkennen, dass ihre Nürnberger Gegnerinnen eine Klasse besser spielten. Sie unterlagen 1:6, 1:6. Denkova und Perglerova kämpften sich parallel durch ein hochklassiges Doppel, wobei sie den ersten Satz an die Nürnbergerinnen mit 5:7 abgeben mussten. Im zweiten Satz zeigten die beiden Selber Damen, was in ihnen steckt und entschieden diesen durch ein sehr schnelles und präzises Spiel für sich. Der folgende Matchtiebreak (9:11) wurde letzten Endes durch den Kampfgeist und die mentale Stärke der Gegnerinnen entschieden.

Die Selber Damen unterlagen daher insgesamt 2:4.

selb-live.de – Presseinfo TC Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn

Anzeige

Julian Selb A3 4 002

Anzeige

Plakat A0 Burger neu 002

Anzeige

SEPP MAIER Selb 002

Anzeige

kunstraeume selb 2024 plakat