Anzeige

gery fredl fesl 012324.1.2023 – Nach dem Erfolg seines ersten Fredl Fesl-Abends folgt nun Teil zwei. Am Samstag, den 4. Februar 2023 um 19.30 Uhr huldigt Gerspitzer sein großes Idol im Rosenthal-Theater Selb. Tickets >>> okticket.de

Seit Gery Gerspitzer 15 Jahre alt ist, spielt er die Fredl Fesl-Kassetten und –Schallplatten rauf und runter. Fredl Fesl kann leider wegen einer Krankheit nicht mehr selbst auftreten. Im Oktober 2019 besuchte der niederbayerische Musiker jedoch eines von Gerspitzers Konzerten. Fesl sagte, es gebe einige Musiker, die seine Lieder spielten, aber nur Gerspitzer habe daraus ein Programm für einen ganzen Abend gemacht. Im Vorfeld habe Gerspitzer telefonisch nachgefragt und um Erlaubnis gebeten. Jedoch merkte er erst als Besucher, wie gut die Texte seien, die er geschrieben habe, meinte Fesl weiter, der Gery Gerspitzer als sein „Double“ „hervorragend“ findet.

Gery Gerspitzer ist inzwischen seit vielen Jahrzehnten ein großer Fan von Fredl Fesl. Besonders gefällt Gerspitzer, dass Fesl ein gestandener und gelassener Niederbayer sei, in seiner Art und Weise gemütlich. „Seine Bühnenauftritte waren immer sehr bescheiden, obwohl er mit seiner Kunst, Gitarre zu spielen und zu jodeln, weitaus eingebildeter hätte sein können“, meint Gerspitzer.

gery fredl fesl 0123Auch im zweiten Teil möchte Gerspitzer die Kunst und Lieder der niederbayerischen Legende den Menschen nahebringen, die ihn nicht live erleben durften oder die seine Lieder gerne mal wieder hören möchten.

Wie sein Vorbild bescheiden, stellt Gerspitzer fest: „Natürlich ist es kein Vergleich: Fredl Fesl live und meine Performance mit seinen Liedern. Aber ein bisschen reinschnuppern und lachen wird jeder Gast.“ Besucher dürfen sich auf einem Abend von einem Fan für viele Fans freuen.

Tickets im Vorverkauf gibt’s im Heimateck, beim Forum „Selb erleben!“ e.V. und bei allen bekannten OKticket-Vorverkaufsstellen. Online-Tickets >>> okticket.de Abendkasse ab 8.30 Uhr geöffnet.  

selb-live.de – Presseinfo Kulturamt Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn