Anzeige

24.3.2016 – Seit September 2015 trieb ein unbekannter Täter in Selb sein Unwesen, indem er vielfach den Pkw desselben Opfers auf unterschiedliche Art und Weise beschädigte. Zwischen September 2015 und Februar 2016 setzte er seinem Opfer massiv zu, indem er immer

nachts entweder die Reifen dessen Pkw zerstach oder mittels Aufbringen von Buttersäure den Gebrauch des Fahrzeugs unmöglich machte. In einem Fall muss die Wut des Täter besonders groß gewesen sein, so dass er zudem die rechte Seite des geparkten Pkw zerkratzte. Insgesamt musste der Fahrzeughalter zehn Mal einen neuen Reifen aufziehen lassen, zwei Mal die bestialisch stinkende Buttersäure entfernen lassen sowie ein Mal zum Autolackierer. Ca. 8.500 Euro Sachschaden kamen auf diese Weise zusammen, von den psychischen Belastungen des Geschädigten ganz zu schweigen.

 

Im März gelang es schließlich der Polizei Selb in Zusammenarbeit mit zivilen Polizeieinsatzkräften aus Hof einen Tatverdächtigen festzunehmen. Der 65jährige Mann aus Selb hatte zwar in dieser Nacht nicht sein „Opferfahrzeug“ direkt angegangen, sich aber sehr verdächtig in dessen unmittelbarer Nähe verhalten. Dies und die Erkenntnisse aus weiteren operativen Maßnahmen führten dazu, dass er schließlich gegenüber den Ermittlern „reinen Tisch“ machte und sämtliche Taten vollumfänglich gestand! Jetzt erwarten ihn neben den strafrechtlichen Anzeigen zivilrechtliche Forderungen in nicht unbeträchtlicher Höhe.

Die Frage „warum macht man so etwas?“ versuchte der Täter mit vorausgegangenen „Geldstreitigkeiten“ zu erklären!

 

selb-live.de – Presseinfo PI Selb

weitere aktuelle Polizeiberichte aus der Region Hochfranken gibt es auf einsatz-live.de

FacebookXingTwitterLinkedIn