Rosenthal Fest der Porzelliner Banner

Anzeige

aktive buerger selb 072419.7.2024 – „Wir fühlen uns bei Rosenthal, im Landkreis Wunsiedel und in der Stadt Selb sehr gut aufgehoben“, mit diesen Worten begrüßte Professor Lutz Fügener, der Lehrstuhlinhaber des neuen Hochschulstudiengangs in Selb die zwanzig Personen starke Abordnung der Aktiven Bürger im Spiegelhaus.

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und der Ortsvorsitzende der Selber Interessensgemeinschaft Timo Kluth erläuterten ihrerseits das große Interesse der Aktiven Bürger an der Kooperation mit der Hochschule Hof. Seit nunmehr neun Jahren sei man mit Vertretern der Fachschule für Produktdesign im Gespräch, um ausreichend große Designstudios, Werkstätten, Büros und Hörsäle in Selb zu etablieren. Auch die Einrichtung eines Studienganges „Design und Mobilität“ war Teil der Pläne, um die hochwertigen Qualifikationsmöglichkeiten in Selb mit dem richtigen Abschluss ausstatten zu können. „Mich freut es besonders, dass der Lernort Selb zum Wintersemester nun bereits in sein viertes Jahr startet“, so Timo Kluth.

In einem mitreißenden und spannenden Vortrag stellte Professor Fügener den Studiengang vor. „Wir bilden für Mobilitätslösungen der Zukunft aus, vom motorisierten Skateboard bis zum Raumschiff“, fasste der, als einer der führenden Köpfe für Transportation Design und 3D-Gestaltung von Pforzheim nach Selb gewechselte renommierte Forscher und Hochschullehrer zusammen. Mit Prof. Alexander Forst habe man für das Lehrgebiet „Advanced Mobility Design“ eine weitere Kapazität für den Studiengang gewinnen können.

Professor Fügener ließ auch in das Innere des Studienganges blicken. „Wir bilden mit großer Interstützung von künstlicher Intelligenz aus, wobei die Kreativität natürlich immer vom Menschen kommt“, so Fügener. Auf Frage aus dem Besucherkreis zeigte er auf, dass die Hochschule Hof mit ihrem Lernort Selb derzeit zu den drei führenden Designhochschulen in Deutschland zähle. Um diese Stellung künftig weiter auszubauen, soll das Studienangebot am Lernort Selb komplett in Englischer Sprache angeboten werden, wodurch weitere internationale Bewerber angelockt werden sollen. Man arbeite aktuell zudem an einem auf dem Bachelorstudiengang „Design und Mobilität“ aufbauenden Masterstudiengang. Ziel sei es, mit einem innovativen Konzept, Designer mit technischer Erfahrung und Ingenieure mit Designerfahrung zusammenzubringen.

Es sei sehr positiv, dass die Studierenden auch bei Firmen aus der Region, wie beispielsweise der Firma CUBE, ihre für den erfolgreichen Studienabschluss notwendigen Pflichtpraktika absolvieren können.

Die Besucher wollten darüber hinaus wissen, was ihn dazu bewegt habe, nach Selb zu kommen. „Für mich war und ist es eine spannende Herausforderung und eine sich wohl letztmalig in meiner Karriere bietende Möglichkeit, etwas wie den Studiengang „Design und Mobilität“ von Anbeginn zu gestalten und zu begleiten. Ein grandioses Projekt in einer Stadt, in der der Stellenwert von Design niemandem mehr erklärt werden muss“, geriet Fügener ins Schwärmen. Pötzsch und Kluth sagten abschließend eine bestmögliche Unterstützung von Seiten der Porzellan- und Designstadt Selb für den Studiengang und seine Weiterentwicklung zu.

aktive buerger selb 07241selb-live.de – Presseinfo Aktive Bürger Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn