wiesenfest banner 1

Rosenthal Outlet Center Banner neu 23.05.2024

Anzeige

freie waehler selb11.9.2020 – „Von hundert auf nahezu null“, so lassen sich die gesellschaftlichen Aktivitäten der Freien Wähler Selb (FWS) im vergangenen halben Jahr zusammenfassen. Beding durch die Corona-Pandemie kam die Vereinsarbeit sofort im Anschluss an die Stadtratswahlen im März zum Erliegen. Die aktuelle „neue Normalität“ macht unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen wieder Treffen möglich.

Dies nutzte der Vorstand der FWS zu einem „Präsenz-Termin“, und wie es in einer Pressemitteilung heißt, sei die Freude über das Wiedersehen groß gewesen.

Zunächst berichteten die FWS-Stadträte Stephan Rummel und Erwin Benker über die Arbeit im Stadtparlament, wobei laut Mitteilung die Baumaßnahmen in der Stadt sowie die Planungen im Rahmen des Stadtumbaues Schwerpunkte gewesen seien. In den Reihen der FWS ist man sich einig, sich auch in Zukunft weiterhin für eine Gleichbehandlung des Factory In und des Rosenthal Outlets stark zu machen. Auch setze man sich für den Erhalt des Klinikums Fichtelgebirge in Selbein, wobei allerdings, wie Benker und Rummel erläuterten, der Stadtrat wenig Einfluss nehmen könne. Hier stünden die Aufsichtsräte in der Pflicht.

Die FWS freuen sich mit Vorstandsmitglied Niklas Schmidling über dessen Wahl zum Ortssprecher von Dorf Plößberg, Selb-Plößberg und Rohrlohmühle. Er sei bereits mehrfach von Bürgern kontaktiert worden und habe auf dem Verwaltungsweg etwas bewegen können. Leider habe es für Vorstandsmitglied Bernd Schaufuß keine Möglichkeit gegeben, als Ortsprecher von Vielitz und Siedlung-Vielitz zu fungieren. Da ein Teil der Adolph-Kolping-Straße in Selb zur Gemarkung Vielitz gehört und dort Stadträtin Ramona Jülke-Miedl wohnt, sei sie offiziell Ortssprecherin. Wie die FWS mitteilen, lasse sich Bernd Schaufuß aber nicht entmutigen und suche auch ohne offiziellen Auftrag den Kontakt zu den Bewohnern von Vielitz und Siedlung-Vielitz, um zu erfahren, wo sie der Schuh drückt.

Einige Hausaufgaben, so heißt es in der Mitteilung weiter, hätten die Vorstände den FWS-Stadträten mitgegeben. Dabei gehe es um die Ampelschaltung am derzeit aufgrund der Sperrung des Marienplatzes überlasteten Albert-Pausch-Ring, eine eventuelle Bedarfsampel beim Bahnhof sowie die neuen Öffnungszeiten des Hallenbads, das aktuell nur noch bis 18 Uhr geöffnet sei. Arbeitnehmerfreundlicher wäre eine Schließung um 20 Uhr. Weitere Anregungen für die Arbeit im Stadtrat sind die unübersichtliche Parksituation an der Hohenberger Straße/Ecke Schützenstraße, die Einführung der gelben Abfalltonne sowie die Bauschuttdeponie Längenau. Die hierzu vor der Wahl propagierte Bürgerinformation habe bis jetzt noch nicht stattgefunden.

Große Freude herrscht in den Reihen der Freien Wähler Selb über die aktuelle Mitgliederentwicklung. Seit März hätten sich fünf neue Mitglieder den FWS angeschlossen.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, habe sich der FWS-Vorstand, unter Einhaltung der entsprechenden Vorschriften, wieder zu mehr Präsenz-Aktivitäten entschlossen. „Wir wollen uns wieder öfter treffen und den Kontakt zur Selber Bevölkerung intensivieren“, betonte Vorstands- und Fraktionssprecher Stephan Rummel. Bereits fix sei der Termin für die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 30. Oktober um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Blockhütte“. Im Oktober und November sollen auch die zur Tradition gewordenen Ortsteilbesuche fortgeführt werden. Geplant ist ein Besuch in Erkersreuth, eventuell gekoppelt mit einer Führung durch das Schloss. Auch in diesem Jahr noch stattfinden soll ein Firmenbesuch in der neuen Werkstatt von FWS-Mitglied Stefan Winek. Anfang 2021 stehen dann die Ortsteilbesuche in Wildenau und Steinselb auf der Agenda.

Mit einer weiteren erfreulichen Mitteilung schloss Stephan Rummel das Treffen. Demnach sind die Freien Wähler Selb, die auch in Zukunft an diesem Namen festhalten werden, vom Finanzamt steuerrechtlich als politische Organisation anerkannt worden. Das bedeutet, dass Mitgliedbeiträge und Spenden steuerlich absetzbar sind. An dieser Stelle dankte Rummel Lisa Schiener und Matthias Rogler, die sich diesem Thema angenommen hatten.

selb-live.de – Presseinfo Freie Wähler Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn