Rosenthal Fest der Porzelliner Banner

Anzeige

union selb 0923119.9.2023 - Im Spitzenspiel der Kreisliga Süd zwischen Union Selb und Tirschenreuth kommen die 250 anwesenden Zuschauer voll auf ihre Kosten, müssen allerdings bis zur zweiten Halbzeit auf das große Spektakel warten. Im ersten Durchgang befinden sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe, mit leichtem Chancenplus für die Gastgeber aus Selb.

Ein Tor wollte aber auf keiner der beiden Seiten fallen. Nach dem Seitenwechsel nahm das Unheil nach einer direkt verwandelten Ecke Sedlaceks (50.) aus Tirschenreuther Sicht seinen Lauf. Selb übernahm die volle Kontrolle über das Spiel und ließ die Gäste nur noch hinterherlaufen. Als Fischer (54.) und Rimböck (59.), der für den verletzten Christl in die Partie kam, dann innerhalb weniger Minuten auf 3:0 für Union erhöhten, war die Partie bereits entschieden. Tirschenreuth erlebte eine Halbzeit zum Vergessen und war darauf fokussiert, den Schaden in Grenzen zu halten. Und obwohl die Hausherren sogar noch weitere Treffer durch Wolf (73.) sowie erneut Rimböck (83.) und Sedlacek (84.) auf die Anzeigetafel brachten, waren die Oberpfälzer mit dem 6:0 sogar noch gut bedient. Dabei kann sich der FC vor allem bei Rückhalt Malzer bedanken, der beim 1:0 zwar nicht glücklich union selb 09231aussah, im weiteren Verlauf aber beste Chancen Selbs immer wieder parieren konnte. Den hochverdienten Sieg der Unioner konnte er damit trotzdem nicht verhindern.

Gegen das Schlusslicht der SG Stockenroth/Zell kommt Union 2 durch ein Kopfballtor von Zitterbart (10.) bereits früh auf die Siegerstraße einer Partie, die sich überwiegend in Richtung des Strafraums der Gäste bewegte. War das Spiel durch Reitmeiers 2:0 noch nicht entscheiden (20.), hatte spätestens nach einem weiteren Doppelschlag der Hausherren keiner mehr Zweifel am Heimerfolg Unions. Zuerst Alyakoub per Volley (50.) und direkt im Anschluss erneut der starke Tom Zitterbart (51.) machten bereits früh in Halbzeit zwei den Deckel drauf. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann kurz vor Schluss der zweite Selber Doppelschlag des Nachmittags durch Siniawa (88.) und Bayer (89.). Für Union war es der erste Sieg nach zuletzt vier sieglosen Spielen.

Nach den beiden Kantersiegen am Vortag zog am Sonntag auch die dritte Mannschaft in der A-Klasse fulminant nach. Gegen die SG Stockenroth/Zell 2 legten die Unioner dank fünf Treffern innerhalb von 26 Minuten durch Cengiz (10., 25.), Öztürk (17.) und Keles (29., 36.) bereits in der ersten Hälfte den Grundstein für das perfekte SV-Heimwochenende. Im zweiten Durchgang brachte Union die Partie dann mit einem weiteren Tor (Alhussain, 78.) zum 6:0-Endstand souverän ins Ziel.

selb-live.de – Presseinfo SV Union Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn