Anzeige

kickers selb16.9.2022 – Kickers Selb – Saas Bayreuth, Samstag, 17.09.2022 – Anstoß 13:00 Uhr; Es war schon zum Haare raufen. Da spielt man auf dem Platz des Titelaspiranten über neunzig Minuten sehenswerten Fußball und am Ende verlässt man wegen eines Elfmetertors als Verlierer den Platz. Der Gastgeber Neudrossenfeld weiß scheinbar heute noch nicht was da abgelaufen ist.

„Ein Remis wäre mehr als verdient gewesen, aber wenn Du mit dem Rücken zur Wand stehst, hast Du einfach nicht das Glück“, so der einheitliche Tenor, der wenigen mitgereisten Selber Fans. Auch den Fans von Saas Bayreuth, die nun am Samstag bereits um 13.00 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion erwartet werden, erging es beim 2:2 im Heimspiel gegen Erlangen nicht viel anders. Bis zur 87. Minute hielt das 2:1, ehe man doch noch den bitteren Ausgleich hinnehmen musste.

Schaffen die Kickers nun in den beiden äußerst wichtigen Heimspielen die Wende und können sie den drei Zentner schweren Bock endlich umstoßen? Geschwankt hat er zuletzt schon öfters aber umgefallen ist er noch nicht. Der Druck auf die Kickers ist immens und nur Dreier werden hilfreich sein, um endlich aus dem Keller rauszukommen. Die Zuversicht bei Trainer Mo Tamo ist nach dem bärenstarken Aufritt in Neudrossenfeld sehr groß. Erstmals in dieser Saison steht ihm eine fast komplette Kapelle zu Verfügung. Lediglich die Langzeitverletzten müssen sich unter die Fans mischen und hinter dem Einsatz von TW Andi Schall steht ein dickes Fragezeichen. Nach seiner Rotsperre steht auch Eralp Caliskan wieder im Aufgebot. Die Formkurve der Selber zeigt deutlich nach oben. „Wir freuen uns extrem auf das Spiel schon allein wegen der bombenstarken Leistung im letzten Spiel. Wir haben die Fehler angesprochen und werden diese versuchen abzustellen. In den beiden Heimspielen gegen Saas Bayreuth und nächste Woche gegen Mitterteich wollen wir das maximale an Punkten holen. Jedes Spiel ist für uns ein Finale. Unterschätzen und blind anrennen werden wir aber sicher nicht“, so die klare Ansage von „Dirigent“ Tamo an sein Team.

Die Aufsteiger aus dem Bayreuther Süden belegen derzeit den 15. Platz mit 10 Punkten auf ihrem Konto. Für Selb könnte sprechen, dass Saas Bayreuth bislang auswärts noch keine Punkte sammeln konnte. Auch die beiden letzten Vergleiche Kickers gegen Saas gingen nach Selb und vermasselten in der Saison 2018/19 den angestrebten Aufstieg. Dies allein hat schon eine bestimmte Note für dies sicher spannende und offensiv geführte Spiel. In den letzten Spielen musste sich Bayreuth in Neudrossenfeld mit 1:2 und in Großschwarzenlohe mit 0:5 geschlagen geben. Zuhause gab es ein 1:1 gegen Seligenporten und einen beachtlichen 3:1 Erfolg gegen Röslau. Das größte Potential bei Bayreuth liegt in der Offensive. Mit Michael Sauerstein und dem Selb bekannten Marcus Walther haben sie hier ihre stärksten Akteure.

Die Kickers appellieren an alle Fußballfans aus Nah und Fern das Team als zwölfter Mann kräftig zu unterstützen. „Wir brauchen jeden Zuschauer, ob Kind oder Senior. Mit Euch im Rücken wird es für mein Team viel leichter“, hofft Chefcoach Tamo auf die Unterstützung der Selber Sportwelt. Wie immer ist bei den Kickers alles bestens vorbereitet und Speisen und Kaltgetränke stehen bereit.

 

2. Mannschaft

Gleiches wie für die erste Mannschaft der Kickers gilt auch für das Team in der Kreisliga. Nach vier sieglosen Spielen in Folge, bei dem man auch ordentliche Klatschen bekam, gilt es nun wieder mit einem fast vollständigen Kader die Kurve zu kriegen. „Natürlich ist das Selbstvertrauen in unserem Team angeschlagen. Wir müssen jetzt aus einer geschlossenen Defensive gegen den Favoriten aus Konnersreuth versuchen wieder ins Spiel zu kommen und vielleicht schaffen es wir den Bock umzustoßen und den ersten Sieg in der Kreisliga einzutüten. Dies wäre vor dem wichtigen Heimspiel gegen Marktleuthen am nächsten Wochenende immens wichtig“, hofft nicht nur Trainer Nikolai Vates. Mit 15 Punkten belegen die Gäste derzeit den vierten Platz. Mit 30 Treffern in acht Spielen weiß man auch, wo deren Stärken zu finden sind. Bei den Kickers wird diesmal wohl wieder Mittelstürmer Marco Siniawa auflaufen. Möglich auch der Einsatz des ein oder anderen Spielers aus der Landesligamannschaft. Spielbeginn gegen den TSV Konnersreuth ist um 15.30 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion, also direkt nach dem Landesligaspiel.

 

3, Mannschaft

Gut ist die dritte Mannschaft der Kickers in der A-Klasse in die Saison gestartet. Bedingt durch große Personalprobleme mussten aber dann zwei Spiele abgesagt werden und zwei Spiele gingen „in die Hosen“. Am Sonntag um 13.00 Uhr kommt es nun darauf an im Heimspiel gegen den FC Martinlamitz II wieder den Hebel umzulegen.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn