Anzeige

whatsapp selblive2

kickers selb18.7.2022 – Der erste Spieltag in der Landesliga Nord-Ost hatte es gleich mal in sich. Nach dem Pokalaus sah Trainer Martin Damrot sein Team in der Pflicht, sich anders zu präsentieren. Beim Favoriten in Röslau war einiges schon wieder viel besser, was ihn sicher erfreute. Weniger Freude aber hatte er mit der ein oder anderen Spielsituation, die gegen Selb ausgelegt wurde.

Überraschend waren jedenfalls einige Ergebnisse an diesem Spieltag. So traf beim 4:0-Sieg der Mittereicher gegen Memmelsdorf der Ex-Kickersspieler Marco Kießling gleich viermal in der ersten Hälfte, aber auch das 4:1 des Aufsteigers Saas Bayreuth gegen den vierten der letzten Saison Herzogenaurach ließ aufhorchen. Auch wenn der Ligaprimus Neudrossenfeld beim Bayernligaabsteiger Seligenporten Favorit war, so ist deren deutlicher 4:1-Sieg schon ein Fingerzeig. Bereits nach 14 Minuten stand es 3:0! Für einen Paukenschlag sorgten am Sonntag die beiden Aufsteiger aus Buckenhofen und Unterreichenbach bei ihren 4:1 Siegen gegen Stadeln und Forchheim.

Nun kommt dieser Bayernligaabsteiger SV Seligenporten am Dienstag um 18.30 Uhr ins Thomas-Lang-Waldstadion, um seine Visitenkarte abzugeben. Für die Kickers ein völlig unbeschriebenes Team aus der westlichen Oberpfalz im Landkreis Neumarkt/Oberpfalz. Natürlich kennt man deren Geschichte. Mehrere Jahre spielte das Team aus der 1.000 Einwohner zählenden Klosterstadt sogar in der Regionalliga Bayern, die letzten drei Jahre in der Bayernliga und nun kam der Abstieg in die Landesliga. Was ist davon noch übriggeblieben? Die neunzig Minuten werden es am Dienstag zeigen.

Wie ist der Stand bei den Kickers nach der 1:2-Derbyniederlage in Röslau? Beim Regenerationstraining am Sonntagvormittag war zwar strahlender Sonnenschein, doch über dem Kopf von Trainer Martin Damrot zogen dunkle Wolken auf. Mit Alexander Seidel, Eralp Caliskan und Edu Root kamen gleich drei weitere angeschlagene Spieler zu den eh schon verletzten Fabian Bösel und Marius Kuhl dazu. „Ich kann heute noch nicht sagen, wer am Dienstag definitiv auflaufen wird“, so Trainer Martin Damrot, der auch eine gewisse Hoffnung in die heilenden Hände von Physio Oli Abassi steckt. Und da kommt gleich eine weitere harte Nummer nach Selb. Lamentieren ist aber nicht das Ding von Martin Damrot: „Mir ist es ganz recht, wenn wir Seligenporten gleich jetzt in der Runde haben. Wer weiß, wie die sich in den kommenden Wochen noch mit Vertragsamateuren verstärken“.

Für die Fans des Selber Fußballs ist diese Begegnung sicher eine äußerst interessante Partie. Jede der Mannschaften will natürlich versuchen die Punkte einzufahren, um nicht gleich das Feld von hinten aufrollen zu müssen. Für feine Speisen und kühle Getränke hat das Kickers-Eventteam natürlich immer bestens gesorgt.

Am Ende der englischen Woche müssen die Kickers dann am Samstag nach Erlangen-Bruck reisen. Bei der zweiten Mannschaft der Kickers steigt auch schon das Fieber. Am Freitag um 18.30 Uhr kommt es zum ersten Spiel in der Kreisliga Süd. Gegner wird dann im Thomas-Lang-Waldstadion der zweite Anzug der SV Mitterteich sein.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn

Anzeige

Julian Selb A3 4 002

Anzeige

Plakat A0 Burger neu 002

Anzeige

SEPP MAIER Selb 002

Anzeige

kunstraeume selb 2024 plakat