Anzeige

kickers selb28.2.2022 - Wegen weiterer erkrankter Spieler mussten die Kickers das Vorbereitungsspiel am vergangenen Samstag beim TSV Buch leider kurzfristig absagen. Eine Absage die Trainer Udo Schnurrer gar nicht so recht in den Kram passte, wollte er doch vor dem Start in die Rückrunde nochmals gegen einen Landesligisten testen.

Das soll nun am morgigen Dienstag um 19.00 Uhr beim dritten der thüringischen Landesklasse VfR Bad Lobenstein erfolgen, ehe es dann am kommenden Samstag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der SG Regnitzlosau ernst wird, im Nachholspiel gegen den FSV Erlangen-Bruck.

Stattgefunden hat dagegen das Freundschaftsspiel der zweiten Mannschaft am gestrigen Sonntag auf dem Kunstrasen des SV Steinmühle. Dabei traf der Tabellenführer der Kreisklasse Fichtelgebirge auf den ASV Waldsassen, der gleichzeitig Tabellenführer der Kreisklasse Stiftland ist. Leistungsgerecht endete diese interessante Partie mit 0:0. Beide Mannschaften hatten gute Chancen den Siegtreffer zu erzielen. Gut eingebracht ins Selber Team hat sich dabei Neuzugang Emre Kutbay. Sehr zufrieden war Trainer Sven Stocker auch mit seiner sicher stehenden Abwehr.

Neben dem Sportlichen hat sich bei den Kickers am Wochenende in Sachen Personal auch einiges getan. Mit den Spielern Lukas Wolf, Tom Zitterbart und Dominik Dotzauer haben gleich drei Spieler ihre Zusage für die Saison 22/23 gegeben weiter für die Kickers auf Punktejagd zu gehen. „Dotzi hat sich klasse integriert und bereits in den Testspielen gezeigt, was er draufhat. Ich bin froh, dass er über den Sommer hinaus das Kickers-Dress tragen wird.“, freut sich Martin Damrot. Auch von den beiden weiteren Verlängerungen ist er überzeugt: „Lukas zeigt immer mehr, was in ihm steckt. Im Prinzip war das auch jedem klar, endlich geht er selbstständig an seine Leistungsgrenzen. In der Zweiten war er Leader und das hat er mit seinen 18 Treffern unterstrichen. Ich hoffe, dass jetzt auch einige in der Landesliga dazu kommen. Tom verbindet die Freude am Fußball wie kein zweiter im Verein. Nachdem er jetzt bzgl. dem Beruf mehr trainieren kann, hat er sich auch verdient, in der Startelf der Landesligamannschaft zu stehen.“

Besonders stolz ist Sportleiter Martin Damrot auf die Neuverpflichtung des erst 17-jährigen Yasin Vonzin. Derzeit spielt Yasin für die SG Regnitzlosau in der A-Junioren. In der Vergangenheit war er im Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg Bayern Hof und durchlief mehrere Regionalauswahlen. Yasin ist der aktuelle Topscorer der Bezirksoberliga und ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar. In der Wintervorbereitung hat er bereits öfters bei den Kickers mit trainiert: „Yasin hat bereits sein Potenzial bei den einzelnen Trainingseinheiten angedeutet. Wir sind froh, dass er trotz der zahlreichen Angebote den Weg in seine Heimatstadt Selb gefunden hat.“, so Spielleiter Damrot.

Auch der erste Vorsitzende Tom Lang freut sich sehr über den eingeschlagenen Weg jungen Talenten eine Chance zu geben, bei den Kickers Fuß zu fassen. Vor dem Start in die Landesliga hat er einen interessanten Einblick in die derzeitigen Geschehnisse rund um die Kickers gegeben. Dieser ist zu lesen auf der Homepage unter www.kickers-selb.de.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn