ROC Banner Neu xmas2023

Anzeige

whatsapp selblive2

hsv selb 021924.2.2019 – Es war ein richtungsweisendes Spiel im Kampf gegen den Abstieg. Doch gegen den TSV Mainburg konnten die Handball-Herren der HSV Hochfranken erneut nicht als Sieger das Parkett verlassen. Im Sportzentrum Rehau unterlag die Spielgemeinschaft aus Selb und Rehau mit 24:28.

Klar fehlten den Hausherren einige wichtige Stützen im Team, doch auch der Gegner, der nunmehr fünf Siege aus den letzten sechs Spielen feiern konnte, musste auf einige Kräfte verzichten. Bis zur Hälfte der ersten dreißig Minuten konnten die Gastgeber mit einer offensiven Deckung noch gut den Gegner in Schach halten. Lange Zeit war die Partie sehr eng, ehe die Hopfenstädter ihre technische und körperliche Überlegenheit im Angriff zunehmend mehr ausspielen und mit bis zu fünf Treffern in Front ziehen konnten. Die Hochfranken kamen jedoch bis zur Pause noch einmal zurück, verkürzten auf 12:14. In der Summe war es im Angriff aber zu wenig, um mehr herauszuholen. Zu leichtfertig wurde oft mit seinen Möglichkeiten umgegangen. Und obwohl Mainburg dann gar noch zwei weitere Spieler weniger zur Verfügung hatte (Rote Karte / verletzt (Rippenprellung)), hatte die HSV weiter Probleme mit der starken Abwehrleistung der Gäste. Zuspiele kamen nicht an, Abschlüsse oft zu schwach. Der Gegner kam dagegen zu schnellen und einfachen Treffern. Nur kurzzeitig kamen die Einheimischen noch einmal näher, am Ende war der Gästesieg jedoch verdiente Angelegenheit.hsv selb 0219

FacebookXingTwitterLinkedIn