wiesenfest banner 1

Rosenthal Outlet Center Banner neu 23.05.2024

Anzeige

hsv hochfranken selb rehau 0918121.9.2018 – Die Enttäuschung war groß bei der HSV Hochfranken nach der knappen Saisonauftaktniederlage gegen Auerbach/Pegnitz. Die möglichen Zähler wurden insbesondere durch eine schlechte Anfangsphase verpasst. Hinzu kommt eine schwere Schulterverletzung von Philipp Mocker. Jetzt will das Team am Samstag (18 Uhr in Rehau) unbedingt gegen den TSV Roßtal punkten.

Die Mannschaft ist nun gefordert. Auch ohne Mocker, auf den Trainer Marcus Kropf nun längere Zeit verzichten muss. Wichtig jedoch ist ohnehin die Einstellung der Jungs. Diese hat im ersten Saisonspiel gegen die SG Auerbach/Pegnitz in den ersten zwanzig Minuten komplett gefehlt. Der Grund, warum man schließlich als Verlierer die Halle in Rehau verlassen musste.

Zumindest entschuldigte die zweite Hälfte. Auf der gezeigten Leistung lässt sich aufbauen und wieder zuversichtlich stimmen. Gerade wichtig nun für hsv hochfranken selb rehau 09181das anstehende Heimspiel gegen den TSV Roßtal. Ebenso positiv: die jungen Kräfte wie Julius Meinel (Foto) im Angriff und Torhüter Jonatan Riedel. Zu gefallen wusste auch Markus Dorschner mit starken Treffern aus dem Rückraum. Steigern muss sich zudem Neuzugang Michal Pich. Der Tscheche konnte am Kreis noch nicht glänzen. Das soll gegen Roßtal besser werden. Der Gegner überzeugte zuletzt trotz einer Niederlage gegen die HSG Fichtelgebirge. Warnung genug für die HSV.

FacebookXingTwitterLinkedIn