Rosenthal Fest der Porzelliner Banner

Anzeige

25.11.2016 Derbyzeit zur Primetime in der Selber Realschulsporthalle! Am morgigen Samstag kommen die Handballfans aus Selb und die aus dem nur wenige Kilometer entfernten Marktleuthen voll auf ihre Kosten. Um 20 Uhr duellieren sich die beiden Teams HSV Hochfranken und SG Marktleuthen/Niederlamitz um Punkte in der Bezirksoberliga. Stimmung und Spannung dürften da garantiert sein, wenn die favorisierten Hausherren gegen den Nachbarn bestehen wollen.

12:0 lautet das Punktekonto der HSV-Herren, die hinter der HG Kunstadt (16:0 Punkte) auf dem zweiten Tabellenplatz rangieren. Mit 6:6 ausgeglichen ist dagegen die Bilanz bei den Gästen, die Favoritenrolle zumindest demnach klar. Blickt man jedoch auf die Ergebnisse, da auf vor allem auf nur knappe Niederlagen des Gegners, so wusste die Truppe von Trainer Horst Roch seine Kontrahenten durchaus zu ärgern. Wohl auch gegen die Selb/Rehauer Spielgemeinschaft will man mit einer guten Defensivarbeit agieren. Gerade gegen eine stabile Abwehr taten sich die Jungs von HSV-Trainer Luka Veraja zuletzt in Bayreuth bekanntlich zunächst schwer, ehe der Sieg eingefahren werden konnte. Dieser stärkt aber noch einmal mehr das Selbstvertrauen der Mannschaft. Mit konzentriertem Spiel soll nun auch der siebte Erfolg in Serie eingefahren werden, um am Spitzenreiter dran zu bleiben.

 

Resignierend dagegen die sportliche Situation bei den HSV-Damen. Noch ohne jegliche Zähler stehen sie als Aufsteiger in der Bezirksoberliga da. Nun greift das Team aufs Neue an, um endlich ein erstes Erfolgserlebnis feiern zu können. Am Samstag empfangen die Frauen um 14:15 Uhr die zweite Mannschaft der HSG Fichtelgebirge

FacebookXingTwitterLinkedIn