Anzeige

Phantom Christine Sasson selb 012325.1.2023 – Neben Spielorten wie Berlin, Frankfurt, Köln, Wien und Zürich, kommt das Phantom jetzt nach Selb. Die komplett neu überarbeitete Produktion gastiert am 9. Februar 2023 um 19.30 Uhr im Rosenthal-Theater Selb. In den Hauptrollen singen Deborah Sasson und Uwe Kröger, Deutschlands Musicalstar Nummer 1.

Ein unbekanntes Chormädchen, das über Nacht zum Star wird, ein mysteriöser Tod des Bühnenmeisters, unheimliche Begegnungen auf dem Friedhof, die gruselige Unterwelt der Pariser Oper, in der das Phantom spukt, und der ungewisse Liebeskampf – all das können Besucher in diesem Musicaljuwel des Autorenteams Deborah Sasson und Jochen Sautter live erleben.   

Nach dem überragenden Erfolg der Tournee 2019/20 überarbeiteten Sasson und Sautter die Produktion komplett neu. „Der Stoff hat unglaublich viel Potenzial, bedarf allerdings einer regelmäßigen Überarbeitung, um zeitgemäß zu bleiben“, weiß Sasson. Ryan Martin unterstützte das Autorenteam musikalisch. Als britischer Erfolgsmusiker komponierte er unter anderem Musik für den „Cirque do Soleil“ oder „America’s Got Talent“. Das spektakuläre Bühnenbild lebe sowohl von den effektvollen, dreidimensionalen Videoprojektionen des international gefeierten Multimediakünstlers Daniel Stryjecki als auch von den eindrucksvollen Bühnenelementen, die von Michael Scott der Metropolitan Opera in New York gebaut wurden, berichtet das Kulturamt Selb.

Das Stück, das Sasson mit ihrem Kollegen Jochen Sautter schrieb und arrangierte, hebt sich von vielen Fassungen, wie beispielsweise der von Andrew Lloyd Webber, ab. Sasson erzählt: „Unser Phantom ist viel näher an der Romanvorlage und hat einen anderen Schwerpunkt. Wir klären: Wo kommt das Phantom her, warum handelt es so, was ist es, was das Phantom bewegt?“

Phantom Christine Sasson selb 0123Weltstar Deborah Sasson ist hier in der Region keine Unbekannte. Während ihrer Ehe mit dem Tenor Peter Hofmann war hier ihre zweite Heimat. Seitdem ist sie mit Konzerten und Produktionen regelmäßig ins Fichtelgebirge zurückgekehrt. Auf Wunsch ihrer Fans singt sie die Rolle der Christine, dem Chormädchen, das vom Phantom gefördert und zur gefeierten Solistin wird. Wie lange sie diese Rolle noch singt, ist unklar. Denn in über 60 Vorstellungen pro Jahr auf der Bühne zu stehen, das möchte Sasson zukünftig gerne reduzieren. Laut Sasson suchen sie momentan noch die passende Besetzung für die Rolle der Christine, entschieden ist noch nichts.

Auch Deutschlands Musicalstar Nummer 1, Uwe Kröger, kennt die Region sehr gut. Er sang oder führte mehrfach in Produktionen des Theaters Hof Regie, zuletzt bei dem Musical „Cabaret“. Nun schlüpft er in die Rolle des innerlich zerrissenen Phantoms. Des Weiteren wirkt ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mit.

Tickets im Vorverkauf gibt’s im Heimateck, beim Forum „Selb erleben!“ e.V. und bei allen bekannten OKticket-Vorverkaufsstellen. Einfach und bequem geht das auch online bei >>> okticket.de

Kurzentschlossene können ihre Karten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse kaufen.  

selb-live.de – Presseinfo Kulturamt Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn