wiesenfest banner 1

Rosenthal Outlet Center Banner neu 23.05.2024

Anzeige

14.4.2016 – Mit der neuen Fachklinik für Wirbelsäulenerkrankungen und dem Endoprothetische Zentrum bieten Spezialisten hochqualifizierte Behandlungsverfahren an und stärken den Standort Selb des Klinikums Fichtelgebirge. Patienten ermöglicht dies eine heimatnahe Versorgung.

 

Die zum 1. April 2016 in Selb neu eröffnete Fachklinik für Wirbelsäulenerkrankungen erweitert das fachspezifische Angebot des Klinikums Fichtelgebirge im Haus Selb. Wirbelsäulentherapien im Rahmen konservativer Behandlungsmethoden, aber auch operative Eingriffe werden in der Fachklinik durchgeführt. Die Wirbelsäulenchirurgie ergänzt das Angebot der Allgemeinchirurgie und das Endoprothetische Zentrum im Haus Selb.

Im Endoprothetischen Zentrum wird das gesamte Spektrum der Orthopädie abgedeckt. Schwerpunkt bildet mit rund 400 Operationen jährlich die Hüft- und Knieendoprothetik, bei der mit neuester Technologie künstliche Gelenke eingesetzt werden. „Hierbei spielt ein Aspekt der Endoprothetik aus Selber Sicht eine besonders interessante Rolle: nach wahrnehmbaren Problemen mit Metallprothesen wird in Fachkreisen nun wieder der Einsatz von Keramik als Gelenkersatz diskutiert, und Keramik passt wunderbar zu Selb“, so Oberbürgermeister Uli Pötzsch..

Die patientenorientierten Behandlungspfade stehen in den Fachbereichen im Vordergrund. Über die Grundversorgung hinaus, stellen die Spezialisten der chirurgischen Fachrichtung Orthopädie eine hochqualifizierte und zugleich heimatnahe Versorgung sicher. „Die Ärzteschaft und das Personal leisten hier eine beeindruckende Arbeit“, so der Rathauschef.

„Gleichzeitig stellt diese Spezialisierung eine Standortsicherung dar. Die neue Fachklinik für Wirbelsäulenerkrankungen und das seit 2014 bestehende Endoprothetische Zentrum haben eine große überregionale Bedeutung in der Patientenversorgung und sind somit wichtige Garanten für den Klinikstandort Selb“, erklärt Pötzsch. Durch die Zertifizierung im Fachbereich Knie und Hüfte werde zudem sichergestellt, auch im Falle der geänderten Klinikfinanzierung Fördermittel über das Jahr 2017 hinaus zu erhalten.

„Die Zukunft des Klinikums Fichtelgebirge sehe ich im Erhalt der Häuser Selb und Marktredwitz, mit einer Grundversorgung an beiden Häusern und einer attraktiven Spezialisierung“, meint der Oberbürgermeister.

 

selb-live.de – Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn