Anzeige

Orgelvesper erinnert an Orgelweihe 1990

Selbst in Corona-Zeiten gibt es Grund zu feiern. So blickt die Kirchengemeinde Erkersreuth/Selb-Plößberg in diesem Jahr auf das 30jährige Jubiläum der „Späth-Orgel“ in der Kirche Zum Guten Hirten zurück. Am Pfingstmontag 1990 wurde die Orgel geweiht. Am Pfingstmontag, 1. Juni, wird nun eine Orgelvesper an die Weihe der Orgel erinnern. Dazu kommt der international bekannte Organist Christian Brembeck aus Berlin nach Erkersreuth.

Nachdem noch keine Konzerte möglich sind, wird Christian Brembeck Orgelwerke einbauen in eine musikalische Vesper, die sowohl auf Pfingsten, als auch auf das Orgeljubiläum Bezug nehmen wird und höchstens eine Stunde dauern wird. Es werden Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach und Max Reger zu hören sein. Pfarrer Dr. Jürgen Henkel wird Lesungen, Gebete und den Schlusssegen beisteuern. Aufgrund der aktuellen brembeckCorona-Lage sind maximal 45 Zuhörerinnen und Zuhörer auf Einzel- und Doppelplätzen zugelassen. Die Orgelvesper startet um 17 Uhr, die Kirche ist ab 16.30 geöffnet.

Ort Kirche Zum Guten Hirten