Anzeige

marienplatz selb 082010.8.2020 – Der Marienplatz ist das Tor zur Innenstadt und somit einer der Hauptverkehrspunkte in Selb. Täglich kommen rund 4.500 Einpendler in die große Kreisstadt, von denen viele über die Autobahn A93, anschließend die Weißenbacher Straße und eben den Marienplatz in Richtung Innenstadt gelangen.

Seit Jahren war dieser Stadteingang vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Dorn im Auge. Das wird sich mit dem neuen, großzügig angelegten Kreisverkehr allerdings ändern.

Mit dem Abbruch des Hauses Weißenbacher Str. 2 wurde in der Vergangenheit bereits benötigter Platz geschaffen, um nun mit der Baumaßnahme zu starten. Dieser dient künftig dem flüssigeren Verkehrsfluss an der stark frequentierten Stelle. Der geplante Rückbau drei weiterer Häuser am Marienplatz wird in Zukunft zusätzlich zum neuen, schicken Erscheinungsbild des Stadteingangs beitragen. Die Fertigstellung ist für Juni 2021 geplant. In dieser Zeit ist zwar mit Einschränkungen des Verkehrs zu rechnen, auch der Wohnmobilstellplatz muss vorübergehend geschlossen werden, das Ergebnis wird sich letzten Endes aber sehen lassen.

 

Weitere Infos zur Baumaßnahme:

marienplatz selb 0820Am Montag, 17. August 2020 beginnen die Arbeiten zum Ausbau des Marienplatzes. Der aktuelle Kreuzungsbereich wird sein Gesicht dabei komplett verändern – es entsteht eine neue Kreisverkehrsanlage.

Damit wird nach Aufnahme der Arbeiten für den Ausbau der Chr.-Krautheim-Straße mit der Umsetzung eines weiteren Projekts der Bayerisch-Tschechischen-Freundschaftswochen 2023 begonnen.

Die Neugestaltung der Verkehrsflächen am Marienplatz erfordern die Umlegung bzw. Erneuerung von Ver- und Entsorgungsleitungen der ESM, AWS, Telekom und Vodafone. Außerdem wird die alte Bachverrohrung des Vielitzgrabens aufgelassen. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für Juni 2021 geplant. Die Bauzeit ist vor allem den umfangreichen und komplexen Tiefbaumaßnahmen geschuldet.

Die Straßenbaulast des Kreuzungsbereichs obliegt der Stadt Selb und dem Staatlichen Bauamt Bayreuth, da es sich bei der Weißenbacher Straße und dem Papiermühlweg um die Ortsdurchfahrt der Staatstraße 2179 handelt. Somit sind beide Parteien anteilig Kostenträger der Maßnahme.

Bei der ausführenden Firma handelt es sich um die VSTR AG aus Rodewisch, die im Jahr 2019 unter andrem das Neubaugebiet Stopfersfurth erschlossen hat und aktuell die Radverkehrsverbindung Selb-Silberbach baut. Das zuständige Personal der VSTR AG steht den Bürgern und Anwohnern als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Nach Fertigstellung der Kreisverkehrsanlage stehen die aktuell bestehenden Verkehrsbeziehungen wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Die Gehwege werden durch einen Grüngürtel von der Fahrbahn abgesetzt und mit behindertengerechten Querungshilfen an den Ein- und Ausfahrten ausgestattet.

Die Stadt Selb wird regelmäßig auf ihrer Homepage (unter Aktuell – Aktuelle Baustellen) über den Stand der Baumaßnahme informieren.

Die Stadtverwaltung bittet die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die entstehenden Einschränkungen und Verkehrsbehinderungen um Verständnis. Bei Rückfragen steht Ihnen das städtische Bauamt gerne zur Verfügung. (Ansprechpartner: Herr Martin Huhnt / Tel.: 09287 883-171 / Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

smarienplatz selbelb-live.de - Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn