Anzeige

wiesenfest selb baumaktion 202014.7.2020 – 1806 legte Diakon Hagen einen Lehr-Obstgarten in Selb an. Es war der erste im ganzen Land. Dies trug ihm so viel Lob über die Grenzen Selbs hinaus ein, dass im September 1806 der preußische Minister Karl August von Hardenberg eine öffentliche Belobigung für Diakon Hagen und seine Helfer ausfertigte.

Dieser Tradition aus dem Ursprung des Selber Wiesenfestes folgend werden jährlich Bäumchen gepflanzt. Mittlerweile ist so unter anderem schon eine schöne Streuobstwiese an der Lorenz-Hutschenreuther-Straße entstanden. Und diese erhielt nun wieder Zuwachs - auch wenn es im Corona-Jahr kein Wiesenfest gab. Eine ganz besondere Symbolik.

Von Kindern des Kindergarten Sankt Michael wurden im Beisein von Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Dekan Hans Klier sowie mit der fachmännischen Unterstützung durch die Stadtgärtnerei diesmal je ein Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbaum gepflanzt.

wiesenfest selb baumaktion 2020selb-live.de – Michael Sporer 

FacebookXingTwitterLinkedIn