Anzeige

esm selb strom 0220110.2.2020 - Am Montagmittag waren die Sturmböen im Selber Ortsteil Wildenau so heftig, dass ein Strommast umknickte und gleich weitere drei Masten mit zu Boden zog. Drei Anwesen, die über die Freileitung versorgt sind, waren damit von der Stromversorgung abgetrennt.

Trotz heftiger Sturmböen machten sich die Spezialisten der ESM umgehend auf dem Weg zum Schadensort. Sie verlegten zu zwei Anwesen eine rund 200 Meter lange Ersatzversorgung aus dem Wasserhochbehälter Wildenau, der über einen eigenen Stromanschluss verfügt. Das dritte Anwesen konnte noch über esm selb strom 02201das intakte Stück der Freileitung weiterversorgt werden. Am Nachmittag war dann für die ESM-Kunden der Strom wieder da.

selb-live.de – Presseinfo ESM

FacebookXingTwitterLinkedIn