Anzeige

irishpub selb 0919

orpheus10.9.2019 - Bald beginnt die neue Theaterspielzeit in Selb. Am Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr, ist mit der Oper „Orpheus und Eurydike“ von Christoph Willibald Gluck, produziert und gespielt vom Theater Hof, gleichzeitig Start im Theaterabo.

Zur Handlung: Am Grab Eurydikes trauern Hirten und Nymphen mit Orpheus, der zu jedem Opfer bereit wäre, wenn er seine junge Frau aus dem Totenreich zurückholen könnte. Jupiter ist von dieser Treue gerührt und entsendet Amor, um Orpheus zu verkünden, dass er versuchen dürfe, in die Unterwelt vorzudringen und Eurydike zurückzuholen. Einzige Bedingung: Orpheus darf sich auf dem Rückweg nicht nach der Geliebten umsehen…

Gluck schrieb für seine 1762 in Wien uraufgeführte Oper ungemein berührende und betörende Musik, die gleichzeitig immer wieder Anlass für szenisches orpheusSpektakel ist. Das Publikum darf sich nicht nur auf Solisten und den Opernchor des Theaters Hof sowie die Hofer Symphoniker freuen, sondern auch auf die Ballett-Compagnie, die unter anderem die berühmten Tänze der Furien und der seligen Geister interpretieren wird.

In den Hauptrollen zu erleben sind Minseok Kim (Orpheus), Sophie-Magdalena Reuter (Eurydike), und Yvonne Prentki (Amor).

Karten für „Orpheus und Eurydike“ am 26. September gibt es im Vorverkauf nur bei Leo’s Tee und Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524. Infos: Kulturamt der Stadt Selb, Tel. 09287/883-119 und 883-125, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.selb.de. Bild: H. Dietz

selb-live.de – Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn

Banner Feuchtwangen