Anzeige

theaterplatz selb 1021113.10.2021 - Die Errichtung eines Wasserspielplatz in der Pfaffenleithe und die Renaturierung des Selbbachs waren die ersten abgeschlossenen Baumaßnahmen entlang des Baches. Offiziell nun abgeschlossen wurde ein weiteres Teilprojekt: Die Neugestaltung des Theaterplatzes steigert die Aufenthaltsqualität und lädt zum Verweilen ein.

Im Rahmen der Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen 2023 sind diverse Projekte, bauliche ebenso wie kulturelle, an deren Planung und Umsetzung die Stadt Selb seit mehreren Jahren engagiert arbeitet, geplant. Die Maßnahmen wurden in einem vom Freistaat Bayern beauftragten Konzept entwickelt und gemeinsam mit den Bürgern und Bürgerinnen abgestimmt. Vor einigen Monaten waren Vorplanungen einiger Projekte soweit abgeschlossen, dass die Baumaßnahmen nach und nach starten konnten. So zum Beispiel die Aufwertung des Bachlaufes. Der Selbbach wurde durch das Wasserwirtschaftsamt Hof renaturiert und reaktiviert. Weiter flankierende Maßnahmen zur Aufwertung wurden durch die Stadt geplant und ausgeführt.

Für die Planung und Umsetzung der städtischen Projekte hat die Stadt das Büro für Landschafts- und Ortsplanung „Stadt-Land-Fanck“ aus Tirschenreuth beauftragt. Ziel war es, einen Zugang zur Selb für die Bevölkerung durch die Verwirklichung einzelner Projekte zu entwickeln. Die einzelnen Maßnahmen wurden in Bauabschnitten umgesetzt. Als ein Teilprojekt wurde der Wasserspielplatz an der Pfaffenleithe errichtet. Als zentraler Punkt wird dazu der „Theaterplatz“ gesehen. Konnte zwar eine Zugänglichkeit zum Wasser in diesem Bereich nicht ermöglicht werden - das theaterplatz selb 10212Wasserwirtschaftsamt untersagt aufgrund der geringen Wassertiefe eine Aufweitung des Baches an dieser Stelle – so wurde vielmehr auf die Wegebeziehung eingegangen. Die sich kreuzenden Wege verbinden sich zu einem kleinen Platz. Moderne Sitzobjekte laden zum Verweilen ein. Stauden und Bodendecker in der Platz-Mitte und entlang des Theaters sorgen für Aufenthaltsqualität. Die Gestaltung der Wege wurde mit Betonpflaster einheitlich gestaltet. Eine Illumination sorgt zusätzlich für ein angenehmes Ambiente in den Abendstunden. „Bei den Sitzbänken, den Mülleimern und den Laternen sehen wir jetzt schon in etwa die Art der zukünftigen Möblierung in der Innenstadt“, ergänzt Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bei einem Vor-Ort-Termin.

Landschaftsarchitektin Gisela Fanck-Reiter zeigt auch auf, dass durch einfache Maßnahmen wie das Entfernen von Efeu das Rosenthal-Theater und die Musikschule von der Innenstadt aus kommend wieder besser ins Blickfeld geraten.

Die Maßnahme am Theater-Platz hat laut Bauamtsleiter Helmut Resch rund 310.000 Euro gekostet, 90 Prozent der förderfähigen Kosten (entspricht in diesem Fall in etwa 80 Prozent der Gesamtkosten) wurden dabei gefördert.

Die Arbeiten entlang des Selbbachs angefangen vom Wasserspielplatz im östlichen Bereich über den Theater-Platz und dem Selbbachstrand hinter der Mühlstraße bis hin zum neuen Bachverlauf am Papiermühlweg sind somit abgeschlossen. „Unser Dank gilt der Regierung des Freistaats, der Regierung von Oberfranken als auch dem Wasserwirtschaftsamt für die Unterstützung“, erklären Ulrich Pötzsch und Helmut Resch.

theaterplatz selb 10211 selb-live.de – Michael Sporer

 

 

FacebookXingTwitterLinkedIn