Anzeige

nomadland9.10.2021 – Zusammen mit der vhs-Fichtelgebirge zeigt das SPEKTRUM SELB populäre Arthouse-Filme. Zu sehen gibt es am kommenden Mittwoch, 13. Oktober um 20 Uhr den Film „Nomadland“. Gespielt wird im Veranstaltungsraum des FAM-EJF Familienzentrum in Selb. Das FAM-Café ist vor und nach den Vorstellungen für die Gäste geöffnet.

Zu beachten: Alle Tickets für das SPEKTRUM Übergangskino sind nur im Vorverkauf erhältlich. Vor Ort werden keine Tickets für die Veranstaltungen verkauft. Alle Tickets müssen im Vorfeld erworben werden:     

In der Touristinformation Selb zu den üblichen Öffnungszeiten

über das Onlinebuchungstool des Partners CINETIXX bei den jeweiligen Filmen

 

nomadlandZum Film: Als der Bedarf an Gipsplatten stetig sinkt, regelt es der Markt, dass „US Gypsum" sein Werk in Empire, Nebraska nach 88 Betriebsjahren schließt. Mit der letzten Schicht verliert auch Fern Lebensunterhalt und Zuhause. Ihre Antwort auf den Schicksalsschlag: Mitten im Winter baut sie ihren alten Van zur Wohnstatt aus und fährt damit hinaus in das Leben einer Arbeitsnomadin – immer beseelt von dem Wunsch, da draußen auf der Straße bloß nicht die eigene Würde zu verlieren. Frei nach dem Tatsachenroman „Nomaden der Arbeit – Überleben in den USA im 21. Jahrhundert" beschreibt Regisseurin Chloé Zhao direkt und voller Empathie ein Dasein am Rand der Welt, dass ein Film von unerwarteter Schönheit entsteht. 

 

FacebookXingTwitterLinkedIn