Anzeige

24.3.2020 – Tschechien hat eine mehrmonatige Schließung seiner Grenzen beschlossen, diese neue Regelung gilt jetzt auch für tägliche Berufspendler. Eine Entscheidung, die den Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge vor große Herausforderungen stellt.

Denn in vielen Berufen sind inzwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus dem Nachbarland beschäftigt, viele Unternehmer sind auf diese Arbeitskräfte dringend angewiesen.

Der Beschluss der tschechischen Regierung vom gestrigen Montag sieht vor, dass Betroffene in dieser Zeit entweder zuhause in Tschechien bleiben können oder sich alternativ für mehrere Wochen in Deutschland eine Unterkunft suchen. Kehren die Pendler dann in die Heimat zurück, müssen sie sich in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben. Die Regelung tritt bereits am Donnerstag (26.03.) in Kraft, soll zunächst für drei Wochen gelten und werde von der Polizei streng kontrolliert, so die Ankündigung aus Prag.

Im Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge hat man auf diese Herausforderung umgehend reagiert und eine Koordinierungsstelle für Unterkünfte für ausländische Arbeitnehmer eingerichtet. Dort können sich ab sofort Arbeitgeber aller Branchen melden, die Übernachtungsgelegenheiten für ihre Angestellten suchen. Auch Hoteliers, Inhaber von Pensionen und Ferienwohnungen, aber auch andere Organisationen, die derzeit über freie Bettenkapazitäten verfügen können mit der Koordinierungsstelle Kontakt aufnehmen.

Angebot und Nachfrage laufen in der Wirtschaftsförderung des Landkreises zusammen. Das Ziel: möglichst schnell für beide Seiten gute und unbürokratische Lösungen zu finden.

Erreichbar ist die Koordinierungsstelle ab sofort telefonisch unter 09232-80483 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

FacebookXingTwitterLinkedIn