Anzeige

kreisjugendamt wunsiedel jeschke20.4.2021 – Supermarkt, Hausarzt, Jugendamt – drei, für die es keinen Lockdown gibt. „Das Jugendamt ist aus unserer Sicht nicht nur systemrelevant – es ist vor allem auch menschlich relevant“, sagt Sandra Wurzel, Leiterin des Jugendamtes im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. „Das Jugendamt hilft in der Krise. Es bietet Unterstützung und leistet weit mehr als den meisten Menschen bekannt ist.

„Das sind doch die, die die Kinder aus Familien nehmen“ – lautet leider das gängige Vorurteil. Schaut man auf unsere Arbeit, dann sieht man aber, dass unser Landkreis jährlich rund 7,6 Mio. € für Beratung, Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien ausgegeben hat, nur rund 0,1 % davon sind in das Thema Inobhutnahmen geflossen.“

Die vielfältigen Aufgaben ins Bewusstsein der Menschen zu bringen, möchte man auch durch die Teilnahme an einer bundesweiten Aktionswoche erreichen, die heute gestartet wurde. Den bundesweiten Startschuss dazu hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey am Mittag in Berlin gegeben. Unter dem Motto „Wer begleitet uns beim Großwerden?“ will das Kreisjugendamt nun in den kommenden Wochen über die Medien und Social Media zeigen, wie groß der Schutzschirm ist, den es für Kinder, Jugendliche und Familien in unserer Region tatsächlich gibt.

Zu den Aufgaben des Jugendamtes zählen unter anderem: Trennungs- und Scheidungsberatung, Adoptionsvermittlung, der Pflegekinderdienst, Hilfen zur Erziehung, Kommunale Jugendarbeit, Jugendgerichtshilfe, die wirtschaftliche Jugendhilfe, Projekte wie CURA (Coaching von Familien zur Bekämpfung urbaner Arbeitslosigkeit), JaS (Jugendsozialarbeit an Schulen) oder PasSt (Prävention an (Grund-)Schulen stärken), Themen wie Vormundschaft/Ergänzungspflege, die Koordinierende Kinderschutzstelle, aber auch die Aufsicht über die Kindertageseinrichtungen oder die Kindertagespflege.

Die Kampagne „Wer hilft uns beim Großwerden?“ will eine Reihe dieser Aufgaben abbilden und hat das Ziel, dass Menschen, die Hilfe und Unterstützung suchen, diese auch finden kön

kreisjugendamt wunsiedel jeschke

nen, aber auch die Hemmungen von Familien, Hilfe in Anspruch abzubauen. Nicht zuletzt soll die Leistungsschau auch junge Menschen für Berufe in diesem Bereich neugierig machen und so die künftige Personalgewinnung befördern.

Am Ende der Aktionswochen werden die einzelnen „vor-Ort-Aktionen“ aus ganz Deutschland zusammengeführt und auf der Website unterstuetzung-die-ankommt.de präsentiert. Durch die Vielzahl der Beteiligten werden die Menschen, die das Jugendamt ausmachen, sichtbar.

Landrat Peter Berek: „Auch ich bin immer wieder beeindruckt, was für ein großes Leistungsspektrum sich hinter dem Begriff „Kreisjugendamt“ verbirgt. Die Arbeit unseres Jugendamtes ist für den Landkreis in vielerlei Hinsicht von großer Bedeutung. Mit ihrem täglichen Einsatz tragen die Fachkräfte maßgeblich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Ob Kinder, Jugendliche oder Eltern – sie alle finden bei unserem sympathischen und auch sehr jungen Team des Jugendamts qualifizierte Leistungs- und Beratungsangebote. Schön, dass wir dieses Team in der Kampagne auch mal zeigen können.“

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

 

FacebookXingTwitterLinkedIn