Anzeige

irishpub selb 0919

8.9.2019In einem hart umkämpften Spiel behielt die SpVgg Selb 13 mit 2:0 die Oberhand. In der 1. Spielhälfte geizten beide Mannschaften noch mit Tormöglichkeiten. Eine der wenigen nutzte Söllner zum 1:0 nach einem klasse Konter über Karatas.

Fischer und Geyer hätten den Vorsprung ausbauen können, scheiterten aber an Keeper Yilmaz. Nach der Pause wurde es hektischer. Förbau drückte auf den Ausgleich, doch die Selber Abwehr stand blendend und hatte zudem mit TW Smrha einen Meister seines Faches. Einen Kopfball von Merz kratzte der Selber Keeper noch von der Linie. Die Dreizehner lauerten auf Kontermöglichkeiten über ihre schnellen Außenspieler. Etas überraschend fiel das 2:0 jedoch nicht nach einem Konter, sondern nach einem Eckball, als Kapitän Geyer goldrichtig stand und abstaubte. Nur wenig später hatte Andörfer den Anschlusstreffer auf dem Fuß, alleine vor dem Tor traf er allerdings nur den Pfosten. Auf der Gegenseite knallte Karatas den Ball vom Sechzehner an die Förbauer Querlatte. Große Hektik kam in der 73. Spielminute auf. Der Förbauer Bablli langte bei einem Zweikampf Övunc in Gesicht. Der Selber revanchierte sich mit einem Schubser. Für beide war damit das Spiel nach Platzverweis zu Ende. In der Folgezeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten. TW Smrha parierte einige gute Chancen der Gäste und wahrte dadurch den Vorsprung. Auf der anderen Seite hätten die Dreizehner den Sack längst zumachen können. Doch Fischer und Karatas scheiterten entweder an den eigenen Nerven oder an TW Yilmaz.

Letztendlich aufgrund der besseren Chancen ein verdienter Sieg der Dreizehner, mit dem sie einen Rang nach oben kletterten. Von Tabellenplatz 5 beträgt der Rückstand auf die Spitzenposition jedoch gerade drei Punkte. Am kommenden Sonntag gastieren die Jungs von der Weißenbacher Straße bei den Sportfreunden Kondrau. Mit dem vierten Sieg in Serie könnte man den Aufstiegsrängen wieder einen Schritt näher kommen.

Kampflos kam die zweite Mannschaft der SV zu drei Punkten, die Gäste des TSV Brand traten zum angesetzten Spiel nicht an. Damit ist auch die SV-Reserve weiter in der Spitzengruppe der A-Klasse vertreten und geht mit breiter Brust am kommenden Samstag die Aufgabe in Höchstädt an.

 

SV Selb 13 – TuS Förbau   2:0 (1:0)

Tore: 27. Min. Söllner 1:0; 62. Min. Geyer 2:0

Besondere Vorkommnisse: 73. Min. Rot für Övunc (SV); 73. Min. Gelbrot für Bablli (TuS)

selb-live.de – Presseinfo SV Selb 13

FacebookXingTwitterLinkedIn

Banner Feuchtwangen