Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

kickers selb 0419220.4.2019 – In der Bezirksliga spielt alles für Kickers Selb! Wie bereits in der vergangenen Woche so ließen auch an diesem Samstag die Verfolger des Spitzenreiters Federn. Die Kickers gewannen gegen Schlusslicht FSV Bayreuth mit 4:1 und gleichzeitig spielte Mistelbach nur 0:0 in Regnitzlosau und Saas Bayreuth verlor sogar mit 2:3 in Kasendorf.

Somit haben die Selber vor dem Nachholspiel am Ostermontag um 16.00 Uhr in Oberkotzau bereits sechs Punkte Vorsprung vor den Verfolgern, bei noch fünf ausstehenden Spielen für die Kickers. Trainer Damrot wollte mit einem Sturmlauf gegen den FSV Bayreuth frühzeitig den Sack zu machen, um Kräfte für das schwere Spiel in Oberkotzau zu sparen. Doch es sollte zunächst ganz anders kommen.

Eine verunglückte Rückgabe per Kopf von Hamann und ein zu weit außenpostierter TW Sourek, der diesmal den Vorzug vor Maisel bekam, bescherte den Gästen nach gut zehn Minuten die Führung. Die Kickersangriffe wurden noch intensiver, jedoch gab es zunächst kein Durchkommen gegen die vielbeinige Gästeabwehr. Als sich nach einer halben Stunde Bösel in Strafraum tankte konnte er nur mit einem Foul gebremst werden. Den fälligen Elfer verwandelte Torjäger Pleva unhaltbar. Nur fünf Minuten später rettet zunächst der Pfosten, doch aus dem Gewühl heraus kam das Leder erneut zu Pleva der keine Mühe hatte das 2:1 zu erzielen. Seinen lupenreinen Hattrick machte Pleva mit dem Halbzeitpfiff perfekt.

Für den verletzten Bösel kam im zweiten Durchgang Zitterbart der gleich in der 46.Minute erneut Pleva bediente und es stand 4:1. Merklich schalteten die Selber nun einen Gang zurück, ohne dass der FSV daraus Profit schlagen konnte. Caliskan und Kura durften sich duschen gehen und Wolf und Scharnagel fügten sich kickers selb 04192vnahtlos ins Selber Spiel ein. Bis zum Schlusspfiff der sehr fairen Partie hatten die Kickers, angetrieben u.a. von Wirbelwind Parlakillic, noch einige gute Chancen, doch einen weiteren Treffer konnte die nur knapp 80 Zuschauer nicht mehr bejubeln. Als dann die eingangs erwähnten Ergebnisse bekannt wurden, war der Jubel bei den Spielern natürlich sehr groß. Zum Auswärtsspiel nach Waischenfeld am kommenden Samstag werden die Kickers einen Fanbus der Fa. Hanke einsetzen. Anmeldungen sind unter der Nr. 017622230398 möglich.

Mit 1:4 verloren die Kickers ii am Gründonnerstag ihr Punktspiel gegen den ATG Tröstau und verpassten es dabei sich von den letzten Plätzen nach vorne zu arbeiten. Die Kickers, die dankenswerter Weise wieder von einigen „Oldies“ unterstützt wurden, begannen stark und hatten auch die ersten Möglichkeiten ehe sich die Gäste mehr und mehr Spielanteile erarbeiteten. Doch auch deren Chancen verpufften oder wurden eine sichere Beute von TW Hirschmann. Zum Ende der ersten Hälfte war es dann ein unnötiger Ballverlust von Zitterbart im Mittelfeld der die Tröstauer zum Konter einlud und der auch erfolgreich abgeschlossen wurde. Trainer Scharnagel war stocksauer und schwor seine Truppe auf die zweite Hälfte ein. Zitterbart wollte seinen Fehler unbedingt wieder gut machen. Ein erster Schuss strich noch knapp über die Latte, doch unter der starken Mithilfe des Gästekeepers gelang ihm dann aus 18m. der Ausgleich. In dieser Phase waren die Selber mit weiteren guten Chancen auf dem Weg zum 2:1. Doch es sollte ganz anders kommen. Der ATG befreite sich wieder und kam erneut durch einen individuellen Fehler in der Abwehr zur Führung. Die Kräfte der Kickers ließen nun zusehends nach. Die Folge das 1:3 und kurz vor Ende das 1:4 bei dem der Schütze aber deutlich im Abseits stand. Dies war aber das einzige was der umsichtige SR Helgert aus Waldsassen übersah.

Der Kader der ersten Mannschaft bei den Kickers für die kommende Saison nimmt immer mehr Formen an. Der junge und quirlige Außen Cem Parlakkilc wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kickers tragen und für Tomas Sturm, der nicht mehr zum Kader gehören wird, kommt von der SpVgg Selbitz der junge und dynamische Linksaußen Patrick Meister nach Selb. Trainer Damrot ist sehr froh darüber, diese beiden Spieler in der kommenden Saison im Kader zu haben.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb

Anzeige