Anzeige

jacobs selb silvester 2018

16.4.2018 - Kickers Selb – SpVgg Wiesau 4:0 (1:0); Den Platzherren war anzusehen, dass die Wiedergutmachung für ihren schwachen Auftritt vom Freitag beim enttäuschenden Remis gegen den SV Steinmühle betreiben wollten. Von Beginn an spielten sie druckvoll nach vorne und kamen

bereits in den ersten zehn Minuten zu drei guten Möglichkeiten. Ihrem starken Torhüter De Sousa hatten es die Gäste zu verdanken, dass sie nicht schon früh in Rückstand lagen. Auch im weiteren Spielverlauf waren die Vorteile klar auf Selber Seite. Es dauerte aber bis kurz vor der Pause, ehe der Knoten platzte. Nach dem Seitenwechsel schwanden bei den ersatzgeschwächten Wiesauern mehr und mehr die Kräfte. Dadurch fanden die Kickers zunehmend leichter die Lücken in der gegnerischen Abwehr und Pleva beendete seine 440-minütige Torflaute mit einem Hattrick.

Kickers Selb – SpVgg Wiesau 4:0 (1:0)

Schiedsrichter: Hirsch (FSV Tirschenreuth)

Zuschauer: 80

Tore: 42. Min. Kura 1:0, 60., 72. und 80. Min. Pleva 2:0, 3:0 und 4:0 (Foulelfmeter)

 

Müheloser Selber Pflichtsieg

Kickers Selb 2 – FC Hohenberg-Schirnding 2 7:0 (2:0)

Schiedsrichter: Fritzsch (FC Trogen)

Zuschauer: 30

Tore: 5. Min. Geelen 1:0, 24. Min. Scharnagl 2:0, 53. Min. Zitterbart 3:0, 55. Min. Wilsdorf 4:0, 59. Min. Siegl 5:0, 72. Min. Geelen 6:0, 75. Min. Loferer 7:0

Das Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten mit dem „Schlusslicht“ verlief so, wie es von der Konstellation her zu erwarten war: von Beginn an spielte sich das Geschehen in der Hälfte der Gäste ab. Tore sprangen dabei jedoch bis zur Pause nur nach zwei Eckbällen heraus. Im zweiten Durchgang ließ der Widerstand der ohne Auswechselspieler angereisten FC’ler mit zunehmender Spieldauer nach. Die Kickers hatten nun leichtes Spiel und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung auch zweistellig gewinnen können.

selb-live.de - Presseinfo Kickers Selb