Anzeige

jacobs selb silvester 2018

tvl12.3.2018 – TV Längenau – SC Raiffeisen Bayreuth: 9–5; Im mit Spannung erwartenden Spitzenspiel zwischen den beiden topplatzierten Mannschaften konnten sich die Längenauer Tischtennisherren gegen den Tabellenführer aus Bayreuth durchsetzen und

übernehmen damit vorübergehend den Platz an der Sonne. Zahlreiche Zuschauer sorgten für eine für dieses Topspiel geniale Atmosphäre und bescherten den Gastgebern einen echten Heimvorteil.

Der Grundstein für diesen überzeugenden Sieg war an diesem Tag die starke Vorstellung in den Doppeln. Sowohl das Spitzendoppel Christoph Matzke / Ralf Dörr, als auch Martin Höllering / Alexander Dötsch bezwangen ihre Kontrahenten in glatten drei Sätzen. Jedoch waren diese allesamt hart umkämpft und konnten zumeist erst in der Verlängerung entschieden werden. Alexander Ruppel / Steffen Göthert war es vorbehalten mit einem weitestgehend ungefährdeten 3-1 Erfolg die Längenauer Führung auf 3-0 auszubauen.

Im vorderen Paarkreuz musste sich zunächst Martin Höllering dem stark spielenden Schäfer beugen, jedoch kochte der derzeit überragend spielende Christoph Matzke den Bayreuther Routinier Haenlein im Anschluss in drei Sätzen ab. Alexander Ruppel war es vorbehalten nach verlorenem erstem Satz sein Einzel zu drehen und die Führung auf nunmehr 5-1 auszubauen.

Doch in den folgenden beiden Partien zeigten die Bayreuther ihre ganze Klasse. Sowohl Steffen Göthert als auch Alexander Dötsch fanden keine Mittel gegen die stark aufspielenden Busch und Pflaum und verloren deutlich mit 0-3.

Im Gleichschritt stellten Ralf Dörr in vieer Sätzen und Martin Höllering mit einem glatten Dreisatzsieg den alten Abstand wieder her und stellten die Weichen damit endgültig auf Sieg. Zwar verloren Christoph Matzke nach hart umkämpfenden fünf Sätzen und Steffen Göthert ihre beiden folgenden Einzel, doch Alexander Ruppel der bereits mit 0-2 zurücklag und Alexander Dötsch machten schließlich den Sack zu und so konnten die Längenauer einen überzeugenden 9 – 5 Erfolg feiern. Punkte für Längenau: Ruppel (2,5), Höllering,Matzke,Dötsch und Dörr (je 1,5), Göthert (0,5)

In der Tabelle übernimmt der TVL mit nun 34:4 Punkten und einer Spielbilanz von +87 die Tabellenführung. Entschieden ist die Meisterschaft jedoch noch lange nicht, denn auf Platz 2 lauern die Bayreuther mit 30:4 Punkten, einer Spielbilanz von +76 und aktuell zwei weniger gespielten Partien. Es läuft also alles auf ein packendes Fernduell um die Krone der Bezirksliga III heraus, welches wohl erst am finalen Spieltag entschieden wird.

selb-live.de - Presseinfo TV Längenau