Anzeige

polizei selb9.1.2020 – +++ Außenspiegel abgefahren +++

Selb – Am Mittwoch zwischen 17 Uhr und 18 Uhr wurde an einem Kia Picanto, der in der Lorenz-Hutschenreuther-Straße abgestellt war, der linke Außenspiegel abgefahren. Das Gehäuse ging dabei zu Bruch und es entstand ein Schaden in Höhe von  ca. 200,- Euro.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Tatörtlichkeit. Bis dato ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt, wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, u. a. Wer hat im Tatzeitraum an der genannten Örtlichkeit etwas Verdächtiges beobachtet?  Hinweise erbittet die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0.

 

+++ Briefkasten aufgebrochen +++

Selb – Am Spätnachmittag des gestrigen Mittwoch wurde durch einen jungen Mann mitgeteilt, dass an einem Anwesen in der Wunsiedler Straße mehrere Briefkastentüren aufgebogen worden seien. Ob Postsendungen daraus entwendet wurden, ist nicht bekannt.  Wer hat etwas beobachtet? Hinweise, die zur Aufklärung dieser angezeigten Sachbeschädigung dienen, werden von der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegengenommen.

 

+++ Unfallflucht auf der A 93 +++

BAB A 93, Selb; Am Mittwoch, um 07.20 Uhr ereignete sich an der Anschlussstelle Selb/Nord auf der A 93 in Fahrtrichtung Weiden eine Verkehrsunfallflucht. Ein 27jähriger aus dem Landkreis Hof fuhr mit seinem Lkw-Gespann auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Süden. An der Anschlussstelle Selb/Nord fuhr ein schwarzer VW-Sharan mit tschechischem Kennzeichen in die Autobahn ein, kam dabei offenbar zu weit nach links uns stieß gegen den Anhänger des ordnungsgemäß fahrenden Lkws. Da der tschechische Pkw weiterfuhr, verständigte der Berufskraftfahrer per Mobiltelefon die Einsatzzentrale der Polizei. Von dort erhielt er die Anweisung, bis zur nächsten Anschlussstelle weiterzufahren und dort auf die Streife der Verkehrspolizei zu warten. Kurz vor der nächsten Anschlussstelle sah der Lkw-Fahrer schließlich den tschechischen Sharan am Standstreifen stehen und konnte das Kennzeichen des Wagens auch ablesen. Der VW setzte sich abermals in Bewegung und fuhr davon. Der Lkw-Fahrer hielt weisungsgemäß an der Anschlussstelle Selb/West an und wartete auf die Polizei, die den Unfall zu Protokoll nahm. Bei dem Anstoß entstand am Lkw-Anhänger ein Sachschaden in Höhe von 500 €.

Die Verkehrspolizei bittet nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und möglicherweise eine Personenbeschreibung des Sharan-Fahrers abgeben können, sich bei der Tel. Nr. 09281/704-803 zu melden.

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz / VPI Hof - weitere Polizeiberichte aus der Region Hochfranken auf www.einsatz-live.de 

 

9.1.2020 – +++ Außenspiegel abgefahren +++

Selb – Am Mittwoch zwischen 17 Uhr und 18 Uhr wurde an einem Kia Picanto, der in der Lorenz-Hutschenreuther-Straße abgestellt war, der linke Außenspiegel abgefahren. Das Gehäuse ging dabei zu Bruch und es entstand ein Schaden in Höhe von  ca. 200,- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Tatörtlichkeit. Bis dato ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt, wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, u. a. Wer hat im Tatzeitraum an der genannten Örtlichkeit etwas Verdächtiges beobachtet?  Hinweise erbittet die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0.

+++ Briefkasten aufgebrochen +++

Selb – Am Spätnachmittag des gestrigen Mittwoch wurde durch einen jungen Mann mitgeteilt, dass an einem Anwesen in der Wunsiedler Straße mehrere Briefkastentüren aufgebogen worden seien. Ob Postsendungen daraus entwendet wurden, ist nicht bekannt.  Wer hat etwas beobachtet? Hinweise, die zur Aufklärung dieser angezeigten Sachbeschädigung dienen, werden von der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegengenommen.

+++ Unfallflucht auf der A 93 +++

BAB A 93, Selb; Am Mittwoch, um 07.20 Uhr ereignete sich an der Anschlussstelle Selb/Nord auf der A 93 in Fahrtrichtung Weiden eine Verkehrsunfallflucht. Ein 27jähriger aus dem Landkreis Hof fuhr mit seinem Lkw-Gespann auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Süden. An der Anschlussstelle Selb/Nord fuhr ein schwarzer VW-Sharan mit tschechischem Kennzeichen in die Autobahn ein, kam dabei offenbar zu weit nach links uns stieß gegen den Anhänger des ordnungsgemäß fahrenden Lkws. Da der tschechische Pkw weiterfuhr, verständigte der Berufskraftfahrer per Mobiltelefon die Einsatzzentrale der Polizei. Von dort erhielt er die Anweisung, bis zur nächsten Anschlussstelle weiterzufahren und dort auf die Streife der Verkehrspolizei zu warten. Kurz vor der nächsten Anschlussstelle sah der Lkw-Fahrer schließlich den tschechischen Sharan am Standstreifen stehen und konnte das Kennzeichen des Wagens auch ablesen. Der VW setzte sich abermals in Bewegung und fuhr davon. Der Lkw-Fahrer hielt weisungsgemäß an der Anschlussstelle Selb/West an und wartete auf die Polizei, die den Unfall zu Protokoll nahm. Bei dem Anstoß entstand am Lkw-Anhänger ein Sachschaden in Höhe von 500 €.

Die Verkehrspolizei bittet nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und möglicherweise eine Personenbeschreibung des Sharan-Fahrers abgeben können, sich bei der Tel. Nr. 09281/704-803 zu melden.

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz / VPI Hof - weitere Polizeiberichte aus der Region Hochfranken auf www.einsatz-live.de   

FacebookXingTwitterLinkedIn