11.10.2017 – +++ Viele Raser +++

A 93 / Selb.- Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der A 93 bei Selb mussten viele Fahrzeugführer beanstandet werden. Von Beginn der Messung am Vormittag bis in die frühen Nachmittagsstunden kam es zu insgesamt

439 Beanstandungen. 270 Fahrzeuglenker fuhren so schnell, dass zum Bußgeld auch noch Punkte dazu kommen. Ein Fahrverbot droht 21 Pkw-Fahrer. Den Negativrekord stellte ein VW-Fahrer aus dem Zulassungsbereich Dresden auf. Er fuhr bei den erlaubten 80 km/h mit sage und schreibe 144 km/h. Polizisten der Verkehrspolizei stoppten zudem mehrere ausländische Fahrzeuge. Die Fahrer mussten an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung für den Geschwindigkeitsverstoß hinterlegen.

 

+++ Daten unberechtigt benutzt +++

Selb – Obwohl ein 34-jähriger Selber nichts bestellt hatte, wurde sein Konto nun mit einem Betrag von knapp 20 Euro belastet. Offensichtlich sollte der Betrag auf ein Konto in England überwiesen werden. Die Transaktion konnte noch rechtzeitig storniert werden, so dass kein Schaden entstanden ist.

 

+++ Weitere Betrügereien +++

Selb – Zu den bereits mehrfach gemeldeten Betrügereien eines Pärchens aus Selb kommen im Rahmen der Ermittlungen immer mehr Fälle dazu. Nun wurde bekannte, dass sich die beiden in einer Unterkunft in einem Örtchen in Niedersachsen einmieteten und plötzlich, ohne zu bezahlen, verschwunden waren. Außerdem blieben sie die Kosten eines Mietwagens schuldig. Hier entstand ein Schaden von 120 Euro. Da der Beschuldigte diesen Mietwagen fuhr, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird außerdem noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

+++ Sachbeschädigung +++

Selb – 200 Euro Schaden entstand an einer Gartenhaustür, die an einer Ausstellungshütte im Bereich des Parkplatzes des Toom-Baumarktes in Selb aufgestellt ist. Im Zeitraum von Samstagabend bis Dienstagfrüh wurde eine Glasscheibe dieser Tür von einem bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Marktredwitz, Tel. 09231/9676-0, in Verbindung zu setzen.

 

+++ Unfallflucht +++

Selb – Ein Zeuge konnte am vergangenen Dienstagvormittag im Bereich der AOK in Selb beobachten, wie ein PKW an einen Metallzaun fuhr und sich darauf entfernte. Da das Kennzeichen des Verursachers abgelesen werden konnte, war der Fall schnell geklärt. Der Fahrer des betreffenden PKWs, ein 68-jähriger Selber, konnte schnell ermittelt werden. Nach Schätzung der Polizeiinspektion Marktredwitz entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

 

+++ Rauschgift in PKW +++

Selb – Ein offenes Fenster eines geparkten tschechischen PKWs im Bereich eines Pendlerparkplatzes nahe der Autobahnausfahrt Selb/Nord machte am vergangenen Dienstagnachmittag Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz neugierig. Zunächst wurden auf dem Fahrersitz kleine Mengen Marihuana aufgefunden, später noch etwas mehr im Kofferraum. Dies brachte dem Fahrzeughalter eine Anzeige ein. Außerdem wurde das Fahrzeug zum Eigentumsschutz an einen sicheren Platz geschleppt, wo der Eigentümer sein Auto dann wieder abholen kann.

 

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz / VPI Hof

weitere täglich aktuelle Polizeimeldungen aus der Region gibt es auf einsatz-live.de