Anzeige

polizei selb19.11.2020 - +++ Familienstreit endet mit Handgreiflichkeiten +++

Selb – Am Mittwoch gegen 18:45 Uhr kam es in der Christoph-Krautheim-Straße zu einem Familienstreit zwischen einem Vater und dessen Sohn. Der 41-jährige Sohn schlug seinen 81-jährigen Vater in den Bauch, woraufhin dieser zu Boden stürzte.

Beim Eintreffen der herbeigerufenen Streife hatte sich der Täter bereits entfernt. Der Vater gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, dass sein Sohn lediglich bei ihm vorbei komme, wenn das Geld bei ihm knapp würde. Gegen den 41-Jährigen ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen Körperverletzung.

 

+++ Geld aus Briefkuvert entwendet +++

Selb – Zwischen Dienstag, 17.11.2020 und Mittwoch, 18.11.2020 kam es zu einem Diebstahl aus einem Briefkuvert. Ein 69-jähriger Mann aus Fürth schickte seiner 38-jährigen Tochter aus Selb einen Brief mit 150,- Euro Bargeld per Einschreiben. Die Tochter erhielt am Mittwoch zwar den Brief, jedoch war dieser Brief offensichtlich geöffnet und wieder verklebt worden. Die 150,- Euro Bargeld hatten sich nicht mehr in dem Kuvert befunden. Seitens der Polizeiwache Selb, bei der die 38-Jährige den vorgenannten Sachverhalt am gestrigen Mittwoch zur Anzeige brachte, wurden diesbezüglich Ermittlungen wegen Verletzung des Briefgeheimnisses und Diebstahls eingeleitet. Aktuell richten sich die Ermittlung allerdings noch gegen Unbekannt. Zeugen, die zur Aufklärung des Falls sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09231/9676-0 bei der Polizei Marktredwitz zu melden.

 

+++ Unrechtmäßige Abbuchung +++

Schönwald – Am gestrigen Mittwoch kam ein 89-jähriger Rentner aus Schönwald auf die Polizeiwache nach Selb, um Anzeige wegen Betrugs zu erstatten. Eigenen Angaben zufolge habe er vier unrechtmäßige Abbuchungen auf seinem Konto festgestellt. Der daraus resultierende Vermögensschaden belaufe sich auf knapp über 90,- Euro. Möglicherweise stehen diese Abbuchungen im Zusammenhang mit einer an den 89-Jährigen adressierten E-Mail eines ihm nicht bekannten Absenders. Eigenen Angaben zufolge habe der Rentner den dazugehörigen Anhang vorgenannter E-Mail bereits Mitte Oktober geöffnet. Ob die Abbuchungen tatsächlich mit dieser Mail und deren Anhang in Verbindung stehen, müssen die Ermittlungen zeigen. Es besteht u. a. der Verdacht eines Betrugsdelikts. Bis dato wird in dieser Angelegenheit noch gegen Unbekannt ermittelt. Die Polizei Marktredwitz warnt in diesem Zusammenhang eindringlich davor, E-Mails und deren Anhänge von unbekannten Adressaten zu öffnen.   

           

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz

- weitere Polizeimeldungen aus der Region Hochfranken >>> www.einsatz-live.de

 

 

FacebookXingTwitterLinkedIn