Anzeige

jacobs selb silvester 2018

selb neworleans jazz9.11.2018 – Drummer Heye Villechner gab der Band den Namen, die in unterschiedlichen Besetzungen in den vergangenen Jahren schon einige Male auf der Selber Bühne gespielt hat. Am Samstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr, kommen die nicht mehr ganz jungen Jazzer wieder nach Selb.

Um ans Ziel zu kommen, muss man zuweilen dorthin zurückkehren, wo alles seinen Anfang nahm. Dieser Gedanke und die Freude an der Improvisation über die Themen der Musik aus New Orleans und Chicago zwischen 1900 und 1930 sind die Motivation für die Musiker von „Heye’s Society“.

Das Konzert eröffnet der „High Society Rag“ mit dem originellen Klarinettensolo von Alphonse Picou, gefolgt von King Oliver’s „Sugar Foot Stomp“, „South“ von Benny Moten, „Maple Leaf Rag“ von Scott Joplin und Louis Armstrong’s berühmten „Westend Blues“. Das alte New Orleans mit dem Vergnügungsviertel Storyville, wo alles begann, wird in „Way down yonder in New Orleans“ besungen.

„New Orleans Function“ und „Eh la Bas“ sind musikalische Zeugen der ehemals französischen Kolonie Louisiana.

Der zweite Teil des Konzertes beginnt mit „Cornet Chop Suey“, dem bei Puccini ausgeliehenen „Avalon“ von Vincent Rose und „Creole Love Call“ von Duke Ellington, einem Evergreen in Europa durch die Comedian Harmonists. „Making Runs“ erinnert an den ersten Jazzmusiker Buddy Bolden. Es folgen Hoagy Carmichaels „Georgia on my Mind“, „Panama“ von H. Tyers und der Charleston „Ain’t She Sweet“ von Milton Auger.

Zum Abschluss erklingen „The Entertainer“, ein weiterer Ragtime von Scott Joplin und ein Jazzstandard aus der 1917 entstandenen ersten Jazzschallplatte, dem der Kornettist Nick LaRocka den Titel gab, unter dem er bis heute bekannt ist – der „Tiger Rag“.

„Heye’s Society“, das sind Toni Ketterle (Kornett), Achim Bohlender (Klarinette), Erwin Gregg (Posaune), Dr. Tino Rossmann (Klavier), Leopold Gmelch (Tuba), und Heye Villechner (Schlagzeug). Humorvolle Moderationen und Einblendungen auf Großleinwand begleiten das Konzert.

Tickets gibt es bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Poststr. 7, Tel. 09287/4524, im Frey-Centrum Marktredwitz, Tel. 09231/508286, und in der Buchhandlung seitenWeise in Rehau, Bahnhofstr. 4, Tel. 09283/590932 selb neworleans jazz