Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

selb kneipennacht 2018 111.3.2018 - Volle Lokale, Live-Musik vom Feinsten und allen voran bestens gelaunte Nachtschwärmer. Selb in absoluter Feierlaune, mit wiederum fantastischen Besucherzahlen! Die Neuauflage der Selber Musik- und Kneipennacht erwies sich erneut als ein großer Erfolg. Ein Event, das zahlreiche Menschen aus Selb und als auch aus etlichen Teilen der Region anlockte.

Jung und Alt machten die Nacht zum Tag. Ein Partyvolk, das das Angebot von neun Gaststätten dankbar annahm. Schlager in den einen Räumen, Rock in den anderen, gute Laune war überall garantiert.

selb kneipennacht 2018 2Alle Hände voll zu tun hatten da die Wirte, die Gäste mit Getränken zu versorgen. Nicht immer eine leichte Aufgabe, war bei den Menschenmassen doch oft kaum ein Durchkommen möglich. So im „Heinrichs" im Factory In. Hier begeistern mit Rock aus den 60- bis 90-er Jahren die „Great Papa‘s“. Musik, bei der auch gerne das Tanzbein geschwunden wurde. Wie hier, so stieß natürlich auch im „Kunst- und Kulturcafé" des Familienzentrums FAM die gebotene Live-Musik auf große Begeisterung. Redlich Beifall heimste sich da die Gruppe „Standard" ein. Mit Songs der 60er, 70er, 80er, 90er bis heute gab die junge Formation um selb kneipennacht 2018 3Sängerin Johanna Kopp für das Publikum eine vielfältige musikalische Bandbreite zum Besten. In der Kneipe „Haiperer“ gastierte wie schon in den Vorjahren der in der Region bestens bekannte Musiker Travis Truitt. „Handmade American Country Music“ lieferte der aus Kansas stammende und in Schönwald wohnhafte Musiker ab.

selb kneipennacht 2018 4Sichtlich Spaß am Musikmachen hatten die „Mistfinks". Die vierköpfige Gruppe sorgte im „Pferdestall“ für allerbeste Unterhaltung. Immer wieder Applaus der Zuhörer verdiente sich dazu Claudia Bergmann. Im Hotel Louis bot die Sängerin mit ihrer begnadeten Gesangsstimme Songs verschiedenster Musikrichtungen. Bestens angekommen zudem die Darbietung von Oliver Randak. Viele bekannte Stücke und Klassiker mit Vorlieben im Bereich von Blues, Soul und Rhythm & Blues umfasste sein Solo-Programm in den Räumen des „Jacob’s Irish Pub“. Hier drängelten sich die Besucher, um an diesem Abend die Live-Musik und selb kneipennacht 2018 1natürlich das ein oder andere Guiness zu genießen. Im lässig modernen Ambiente der „Baba Lounge" war es die Musikerin Elena Rud, die in ihren Songs jede Menge Gefühle packte.

Auf große Begeisterung stieß wiederum die Wunsiedler Band „Pitchforks“. In der „Häich“ hatten die Jungs wie auch die Zuhörerschaft jede Menge Spaß. Und selbigen gab es ebenso in der „Weismainer Stuben“. Bei vielen altbekannten Schlagern wurde hier bis spät in die Nacht hinein kräftig mitgesungen und geschunkelt. Peter Hogen, der mit seiner Gitarre unplugged hier auftrat war natürlich nicht alleine. Nach und nach waren immer weitere Gitarren ausgepackt. Gemeinsam wurde musiziert und gefeiert.

Die Selber Musik- und Kneipennacht 2018 kam wieder mehr als nur an. Die Veranstaltung hatte schließlich sowohl für Neugierige wie Gelegenheitsbesucher bis hin zu Stammgästen und Musikfans einen vielfältigen musikalischen Abend in allesamt fußläufig erreichbaren Kneipen in der Innenstadt einiges zu bieten. Neun Mal Live-Musik unterschiedlichen Genres bei freiem Eintritt, das machte Laune, die in den Lokalen bombastisch war. Ein voller Erfolg! Ein Event, das Werbung für die Stadt, die Gastronomie und für die Bands und Musiker zugleich war… und mit Sicherheit nach einer Neuauflage schreit – voraussichtlich am 16. März 2019! selb kneipennacht 2018 5