4.2.2018 - HSG Fichtelgebirge - HSV Hochfranken 34:25; Die Halle in Marktredwitz war gut gefüllt und kochte bereits vor dem Spiel, beide Fanlager waren gut auf- und eingestellt auf ein packendes Derby in der Landesliga Nord. Die Hochfranken gingen hoch motiviert in die Partie und wollte den Coup aus der Hinrunde

hsv hochfranken selb2.2.2018 - In der Rolle des Außenseiters sehen sich der Herren-Handballer der HSV Hochfranken, wenn es am morgigen Samstag (16:30 Uhr) zum Derby gegen die HSG Fichtelgebirge nach Marktredwitz geht. Die Rollen sind hier bekanntlich auch klar verteilt:

21.1.2018 - Ein Spiel mit mehreren Knackpunkten und damit verbundenen Genickbrüchen musste die erste Mannschaft der HSV Hochfranken am Samstag in der Oberpfalz verkraften. Die erste schlechte Nachricht ereilte alle bereits vor dem Spiel, Jonas Dirr konnte verletzungsbedingt nicht am Spiel teilnehmen,

14.1.2018 - Der Tabellenzweite der Landesliga Nord gab am Samstag die Visitenkarte bei der HSV Hochfranken ab. Dass sie zurecht mit an der Spitze der Tabelle stehen, zeigten die Spieler der Gäste immer wieder und ließen der Heimmannschaft über die gesamte Spielzeit keine Chance

7.1.2018 - Das Glück des Tüchtigen war am Samstag auf der Seite der HSV Hochfranken, doch lange Zeit sah es so aus, als ob auch das erste Spiel im neuen Jahr verloren gehen sollte. Endgültig auf die Siegerstraße einbiegen konnten die Spieler von Luka Veraja erst wenige Sekunden vor Schluss und durch Mithilfe des stärksten Gegenspielers.

5.1.2018 - Der letzte Sieg der Herren der HSV Hochfranken liegt bereits drei Monate zurück. Lediglich vier Zähler hat das Team auf der Habenseite. Aussichtslos ist die Lage dagegen keinesfalls, der Abstand zum rettenden Ufer nur fünf Zähler entfernt. Umso wichtiger nun am morgigen Samstag (18 Uhr)

27.11.2017 – Die punktlosen Damen der HSV Hochfranken mussten am Sonntagabend gegen die HC 03 Bamberg antreten, die Tabellenplatz fünf in der Bezirksoberliga Oberfranken belegen. Vor allem der starke Rückraum der Bamberger musste

hsv muenchberg 326.11.2017 – HSV Hochfranken - TV Münchberg 21:29 (10:10); Einem Derby leider nicht gerecht wurde das Spiel am Samstagabend zwischen der HSV Hochfranken und dem TV Münchberg. Die Emotionen fehlten auf beiden Seiten, sowohl der Wille und die

19.11.2017 – Die Handballer aus Selb und Rehau haben beim Spiel in Sulzbach leider vergessen sich selbst zu belohnen. Die Einstellung, Moral und der Kampfeswille waren an diesem Tag hervorragend, einzig die Fehlerquote

hsv112.11.2017 – Abbruch bei Spielzeit 50:28, die HSV Hochfranken liegt gegen den ASV Cham mit 19:24 im Rückstand. Dann konnte in der Selber Realschulsporthalle nicht mehr weitergespielt werden. Von der Hallendecke tropfte immer wieder

5.11.2017 - Angetreten in der Fremde beim TV Marktsteft gingen die Spieler aus Selb und Rehau hoch motiviert in die Partie. Es sollten endlich die ersehnten Punkte fünf und sechs erspielt werden. Die gesamte Trainingswoche wurde sich gezielt

29.10.2017 – Sie legten wieder los wie die Feuerwehr, die jungen Wilden aus Selb und Rehau. Bereits nach sechs Minuten lag man mit 6:1 in Front. Die Abwehr stand so gut wie noch nie in diesem Jahr, ständige Bewegung gepaart mit guter Absprache brachten

27.10.2017 – Mit 18:11 lagen die Herren-Handballer der HSV Hochfranken vergangenen Sonntag im Derby beim TV Helmbrechts nach 34 Spielminuten in Führung. Zehn Minuten später war immerhin noch ein 4-Tore-Vorsprung da. Dann folgte der Bruch im Team.

23.10.2017 – Alles war bereit für ein wunderbares Derby in Helmbrechts. Viele Zuschauer und super Stimmung dank der Gästefans war schon eine halbe Stunde vor Beginn zu vernehmen. Genau diese Stimmung nahm die Mannschaft der HSV auf

15.10.2017 – SG Regensburg – HSV Hochfranken 45.12; Beim Titelmitfavoriten SG Regensburg war für die Herren-Handballer der HSV Hochfranken nichts zu holen. Von Beginn war die Selb/Rehauer Spielgemeinschaft dem hohen Tempo der

hsvhsg selb 201738.10.2017 – HSV Hochfranken–HSG Fichtelgebirge 29:26 (12:14); Es ist die zehnte Minute in einem Derby zweier Mannschaften aus dem Fichtelgebirge. Die HSG hat gerade ihr siebtes Tor markiert und liegt mit fünf Toren in Führung. Die Halle ist trotzdem laut und peitscht