Anzeige

20220327 SEL BTT 03327.3.2022 - Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers 4:1 (3:1; 0:0; 1:0); Im ersten Spielabschnitt zeigten die Selber Wölfe den Gästen, wer der Herr im Haus ist. Auch wenn die Bayreuther anrannten, standen die Gastgeber meist sicher in der Defensive und ließen wenig klare Chancen für die Wagnerstädter zu. Vorne hingegen biss das Wolfsrudel dreimal zu, ehe Schumacher der 3:1-Anschlusstreffer gelang.

Im zweiten Drittel drückte Bayreuth noch mehr, doch unser Abwehrbollwerk stand sicher. Und der Selber Beton hielt auch im letzten Drittel. Mit einem Treffer ins verwaiste Tor machte Miglio mit dem 4:1 den Deckel auf den Klassenerhalt für sein Team in der DEL2.

Wie erwartet rannten die Tigers von Beginn an um ihr Leben und agierten sogar mit nur zwei Sturmreihen. So waren es auch Järveläinen und Schug, die die ersten Duftmarken in Richtung Bitzers Tor setzten. Doch unsere Wölfe spielten weiter diszipliniert und konzentriert. Zunächst war es Thompson, der noch an Herden scheiterte, ehe kurz darauf Miglio mit einem Schlenzer ins lange Eck Herden zum 1:0 überwinden konnte. Der Torhüter der Tigers hatte keine Sicht auf den Schuss und somit keine Abwehrchance. In der 7. Minute prüfte Hudecek Biitzer, der sich aber keine Blöße gab. Gegen Ende des ersten Spielabschnitts ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst erzielte Reuß aus der Drehung das 2:0, ehe kurz darauf Leavens eine 2-auf-1-Situation selbst abschloss und den Spielstand auf 3:0 erhöhte. Doch fast im Gegenzug kamen die Gäste durch Schumacher wieder auf 2 Tore heran.

Der Anschlusstreffer gab den Tigers nochmal einen Energieschub. Auch unterstützt durch zwei Überzahlsituationen übten die Wagnerstädter nun mehr Druck aufs Selber Tor aus, doch Bitzer war wieder der Turm in der Schlacht, wenn seine Vorderleute nicht schon vorher die Gefahr abwehren konnten. So entschärtfte unser Goalie gegen Hohmann, Hudecek, Järveläinen und Davis, ehe Slavetinsky die erste große Chance für unsere Farben im mittleren Spielabschnitt hatte. Järveläinen traf bei Bayreuther Überzahl in der 33. Minute den Außenpfosten, zwei Minuten später rettete auf der anderen Seite Herden gegen Thompson und Miglio. Kurz vor Drittelende zog Davis nochmal ab, doch der Schuss des Bayreuther Verteidigers bereitete Bitzer keine Probleme.

In den letzten 20 Minuten erhöhten die Tigers den Druck noch einmal um eine Stufe. Die Gäste holten alles aus sich heraus. Aber unsere Wölfe standen weiter zwar tief, aber unaufgeregt in der Defensive. Alles, was auf Bitzer kam, war sichere Beute unseres Goalies. Als die Tigers bereits den Torhüter gezogen hatten, liefen Miglio und Leavens aufs verwaiste Tor zu. Nur durch einen Stockwurf verhinderten die Bayreuther den Treffer, den unsere Wölfe aber als technisches Tor zugesprochen bekamen.

 

Mannschaftsaufstellungen und Statistik

Selber Wölfe: Bitzer (Weidekamp) – Deeg, Walters, Ondruschka, Silbermann, Slavetinsky, Böhringer, Gimmel – Gelke, Vantuch, Schwamberger, Reuß, Hammerbauer, Hechtl, Miglio, Thompson, Leavens, Klughardt, Naumann, Glemser

Bayreuth Tigers: Herden (Steinhauer) –Kolozvary, Davis, Pruden, Schug, Menner, Gabriel – Hohmann, Järveläinen, Hudecek, Bindels, Kunz, Ratmann, Meier, Schumacher, T. Zimmermann

Tore: 5. Min. 1:0 Miglio (Thompson, Slavetinsky); 15. Min. 2:0 Reuß (Ondruschka, Silbermann); 17. Min. 3:0 Leavens (Thompson, Ondruschka); 17. Min. 3:1 Meier (Bindels, Davis); 59. Min. 4:1 Miglio (Leavens; eng)

Strafzeiten: Selb 6; Bayreuth 0

Schiedsrichter: Brill, Sicorschi (Jürgens, Pfriem)

Zuschauer: 2.609

20220327 SEL BTT 033selb-live.de – Presseinfo VER Selb; Foto: Mario Wiedel

 

FacebookXingTwitterLinkedIn