Anzeige

jacobs selb silvester 2018

wirtschaftsausschuss selb feig fotodesign13.4.2018 - Verschiedene Themen im Bereich des Tourismus und der Wirtschaft zeigten in der Sitzung des Wirtschaftsausschuss des Selber Stadtrats aus dem Amt für Wirtschaft & Tourismus Nadja Hochmuth und Kristina Rödig auf. Im Vorfeld der Sitzung stattete der Ausschuss der Firma Feig-FotoDesign einen Besuch ab. Diese

betreiben die beiden Fotografen Antonia und Alexander Feig. Mit dem Unternehmen begannen sie im Jahr 1991 in Hohenberg, seit 2007 ist das Fotostudio in Selb in der Wittelsbacher Straße anzufinden. Spezialisiert ist Feig-FotoDesign auf Werbefotografie insbesondere im Foodbereich. Mit Foto- und Videodesign für Firmen und Dienstleistungsunternehmen zählen die beiden Unternehmer dank des eigenen KnowHows und eines vielfältigen Profiequipments zu absoluten wirtschaftsausschuss selb feig fotodesignKönnern ihres Fachs. Mehrfach konnten schon Preise für gelungene Arbeiten eingeheimst werden. So gab es zuletzt den German Design Award für den Wandkalender Come Closer.

 

+++ Schulung Gastronomie +++

Die ansässigen Gastronomie- und Hotelbetriebe durch fachkundiges (ggf. externes) Personal zu schulen, um diese bei ihrem Online-Auftritt zu unterstützen, das fordert die CSU/FWS-Fraktion. Die von der Stadt bereits durchgeführten Maßnahmen (Hinweisschilder, Verlinkung auf der Homepage der Stadt, Hinweise in der Tourist-Info) seien zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber aus Sicht der Fraktion nicht ausreichend. Ziel einer vorgeschlagenen Fortbildungsmaßnahme soll zudem sein, die Angebote zu bündeln, abzustimmen (Mittagstisch!) und ein gemeinsames Werbekonzept zu entwickeln. Auch im Umgang mit Bewertungen in Internetportalen müsse geschult werden. Nadja Hochmuth erklärte, dass das Digitale Gründerzentrum in Hof entsprechende Schulungsangebote bereithalte. Über diese habe man bereits vor einem Jahr informiert und eine Schulung angeboten, die Resonanz hierauf sei allerdings zurückhaltend gewesen. Gerne frage man bei der örtlichen Gastronomie noch einmal das potentielle Interesse ab. Bei einer ausreichenden Anzahl an Teilnehmern könnte dann eine entsprechende Schulung in Selb organisiert werden.

 

+++ Veranstaltungen +++

Kristina Rödig erklärte, dass für das Bürgerfest am 26. Mai 2018 bislang 33 Anmeldungen für Informationsstände und Aktionen vorliegen. Sie rechnet noch mit weiteren kurzfristigen Anmeldungen. Erwartet wird ein vielfältiges Programmangebot. So wird es unter anderem über den Reitverein ein Ponyreiten geben. Am Gerberplatz wird Aqua Zorbing für Spaß und Action sorgen.

Nach 2016 mit einer ersten Messe für Kultur- und Kreativwirtschaft, wird es in Zusammenarbeit mit Bayernkreativ am 26. und 27. April 2018 zur Neuauflage der Veranstaltung kommen. Diese findet im Rosenthal-Theater statt. Am ersten Tag lädt die Messe Fachbesucher zum Netzwerken und Austausch ein. 18 verschiedene Teilnehmer haben ihre Zusage bereits gegeben. Ein Impulsvortrag wird über die Kultur- und Kreativwirtschaft als Wachstumsfaktor in der Region berichten. Am zweiten Tag ist die Veranstaltung für jedermann geöffnet. Verschiedene Vorträge und Workshops befassen sich mit Themen wie "Kundenerlebnisse schaffen", "PopUp-Stores" über die Entwicklung von einer Idee zum Geschäftsmodell und natürlich über die enorme Bedeutung von Online-Marketing.

Am 12. Mai 2018 wird eine "Schlemmernacht" in der Selber Innenstadt stattfinden. Bislang elf Betriebe werden hier ihre Pforten öffnen. Einzelhandel und Gastronomie erhoffen sich durch diese Veranstaltung Synergieeffekte.

 

+++ Aktuelle Zahlen Wirtschaft+++

Auf 7.676 ist die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im vergangenen Jahre in Selb gestiegen. Die Zahl der Einpendler liegt bei über 4.000, das Pendlersaldo lag zuletzt bei 1.785. Im Bereich der Gewerbe konnten im vergangenen Jahr 133 An- und Ummeldungen registriert werden. Seitens des Amts für Wirtschaftsförderung unternehme man weiter Firmenbesuche. Für die Bewerbung freier Gewerbeflächen wird derzeit eine neue Broschüre aufgelegt. Mit einem besonderen Design und einer außergewöhnlichen Aufmachung, in der Selb als Mittelpunkt zwischen Berlin und München sowie zwischen Frankfurt und Prag aufgezeigt wird, verspricht man sich gesteigertes Interesse.

 

+++ Tourismus +++

Lag die Summe im Jahr 2014 noch bei 33.000, ein Jahr später bei rund 40.000, so konnten 2016 über 45.000 Übernachtungen festgestellt werden. Im vergangenen Jahr ging die Zahl zwar leicht zurück, mit über 40.000 Übernachtungen sei die Zahl trotz allem sehr gut. Überhaupt ging aufgrund der politischen Lage im Ausland die Zahl der Übernachtung in Deutschland 2016 stark nach oben, um 2017 wieder etwas zu fallen. Und: „In der Statistik sind dabei nur die Übernachtungsherbergen ab zehn Betten aufgezählt“, erklärte dabei Hochmuth. Übernachtungen in Ferienwohnungen und Pensionen fallen genauso wenig in die Statistik, wie die zunehmende Anzahl an Wohnmobilisten (zuletzt rund 1.200 registrierte Nutzer) oder den Übernachtungen auf der Campingwiese beim Festival Medival (rund 2.000 Personen pro Tag). Die durchschnittliche Zahl an Übernachtungen liegt bei 2,3.

Wie im Anschluss Kristina Rödig erläuterte, war man in diesem Jahr mit der CMT in Stuttgart, der Free in München, der Freizeitmesse in Nürnberg und beim Reisemarkt in Leipzig auf vier Messen vertreten. Hier arbeitet man mit der Tourismuszentrale Fichtelgebirge zusammen. Von Themenbereichen Wandern über Radfahren bis hin zum Outletshopping konnte bei diesen Veranstaltungen reges Interesse an der Stadt als auch der Region festgestellt werden.

Neue Wander- und Radwegekarten wurde über die Tourismuszentrale Fichtelgebirge publiziert. Walter Wejmelka (SPD) sprach an, insbesondere in den Hotels in Weißenstadt und Bad Alexandersbad, wo die bernachtungszahlen stark gestiegen seien, Prospektmaterial auszulegen bzw. gar das Personal im Hinblick auf Selb zu informieren, um mehr Tagestouristen anlocken zu können.

 

+++ Social Media +++

Zwar erfordere Social Media sehr viel Arbeit, mehr als zufrieden wird sich über das deutlich gesteigerte Interesse an den offiziellen Kanälen der Stadt Selb insbesondere bei Facebook und Instagram gezeigt. Dies sei ein wichtiger Weg, die Bürger zu erreichen und zu informieren.