Anzeige

banner steakabend

10.2.2019 – Alle 14 Tage, immer donnerstags, treffen sich Kinder ab vier Jahren zum Bilderbucherlebnis mit anschließender Bastelei (15-16 Uhr) in der Stadtbücherei. So wieder am kommenden Donnerstag, 14. Februar. Nachfolgend neben diesem Termin auch die nächsten Termine und Geschichten im ersten Quartal 2019:

14.02.2019     Maxi, der Schüchterne

Maxi wird immer rot wie eine Tomate, und manchmal bleiben ihm die Worte im Munde stecken. Sein kleiner roter Fisch Tom (der Name kommt von Tomate!) ist auch schüchtern, aber Maxi zeigt dem Fisch das Haus und zieht mit ihm durch die Gegend. Dabei unterhalten sich die beiden unentwegt, und wenn Maxi den anderen Kindern von Tom erzählt, dann ist seine Unsicherheit verschwunden…

 

28.02.2019     Für Hund und Katz ist auch noch Platz

Mit der Katze fliegt die Hexe hoch in der Luft – da fliegt der Hexenhut davon. Sie machen sich auf die Suche und mit der Zeit kommen neue Reisegefährten dazu: der Hund, der Frosch und der Vogel. Doch plötzlich bricht der Hexenbesen und der gefräßige Drachen wartet schon – aber wozu hat man seine Freunde…Eine hübsche gereimte Märchenballade!

 

14.03.2019     Der Boxer und die Prinzessin

Max, das Nashorn mit der zarten Haut und dem weichen Horn, will "hart" sein; dafür zieht er Boxhandschuhe an und zwängt sich in eine Ritterrüstung an. Wie lange das wohl gut geht? Sensible Kreaturen haben es manchmal schwer, sich "durchzusetzen", sich nicht alles gefallen zu lassen. Eine Geschichte über Schwache und Starke, Sanfte und Gewalttätige, und wie sich das anfühlt, der "Sündenbock" zu sein.

 

28.03.2019     Freunde fürs Leben

Der kleine Tyrannosaurus ist immer allein, weil er alle frißt, die ihm über den Weg laufen. Nur die Maus Mollo mit dem blauem Koffer kennt alle möglichen Tricks, damit die beiden Freunde werden können – und wenn sie ihren Zauberspruch im Kopf aufsagt, schmeckt sie plötzlich ganz schrecklich, und der Dino kann endlich seine Fresssucht überwinden…

 

11.04.2019     Amalia und die Ostereier

Amalia legt die schönsten Eier auf dem ganzen Hühnerhof. Die anderen Hühner bewundern Amalia, aber sie finden sie manchmal auch ziemlich unerträglich, weil sie so eingebildet ist. Eines Morgens macht Amalia einen Spaziergang. Da sieht sie etwas Farbiges im Gebüsch. Ein Hase sitzt dort und um ihn herum liegen prachtvolle Eier, die in allen Farben glänzen. Fasziniert versucht Amalia, es dem Hasen gleichzutun und ist enttäuscht, dass ihr Ei weiß bleibt. Verzweifelt frisst sie sogar Gras - wie die Hasen es tun – doch das nächste Ei ist wieder weiß. Was soll sie nur tun?

 

Weitere Informationen zur Stadtbücherei Selb gibt es HIER

Mit dieser SUCHMASCHINE könne alle Medien der Selber Stadtbücherei im Internet durchforstet werden.

Zum digitalen Medienangebot der FRANKEN-ONLEIHE geht es HIER entlang.