Anzeige

jacobs selb silvester 2018

5.10.2018 - „Über den Tellerrand“, unter diesem Titel veranstaltet der Kunstverein Hochfranken Selb e. v. zusammen mit der VHS Selb in lockerer Folge eine Vortragsreihe. Die ReferentInnen sollen aufgrund ihrer Berufs- und

Lebenserfahrung den ZuhörerInnen den Blick erweitern helfen. Der weite Themenkreis „Kultur“ - mit einem möglichen Schwerpunkt „Bildende Kunst“ - soll aus der Sicht des/der jeweiligen RednerIn in Analysen und Prognosen, in Einblicken und Ausblicken, im Ist und in der Vision, auf einzelne Teilgebiete bezogen oder auch global, aufgearbeitet werden. Jedes Referat mit der sich anschließenden Diskussion wird ein Mosaikstein sein für das Gesamtbild, das sich im Laufe der Zeit im Bewusstsein der ZuhörerInnen bilden wird.

Referent des einundvierzigsten Vortrags am Sonntag, 14. Oktober 2018, um 11 Uhr, in der Galerie Goller, Selb, Ringstr. 52 (Nähe Krankenhaus), ist Hermann Hohenberger aus Hof. Dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Hermann Hohenberger kennt sich aus in der digitalen Welt. Er bringt als Geschäftsführer des Digitalen Gründerzentrums Hof Menschen mit Ideen zusammen. Die Zukunft ist sein Geschäft. Visionen sind für ihn kein Krankheitsbild sondern noch nicht in der Wirklichkeit angekommene Gedanken. Dabei weiß er Risiken und Nebenwirkungen einzuschätzen. Sein Beitrag wird sich gut in die Thematik der gleichzeitig laufenden Ausstellung von Felix Nürmberger, München, einreihen.