Anzeige

17.10.2021 – „Weißes Gold - unner Söllwer Porzlie“, so nennt Gerd Bock seinen Bildervortrag, den er am 22. Oktober um 19:30 Uhr im Kunst- und Kulturcafé des Familienzentrum FAM hält, und bei dem er mit 460 Bildern die Gründung, Entwicklung und den Untergang der 15 Selber Porzellanfabriken aufzeigt.

Kommentiert wird der Vortrag natürlich wieder im Sölwer Dialekt, wobei Gerd Bock auch aus seinem eigenen Erleben und seinen Erfahrungen als Isolatorendreher und „Kulntrocher“ in der damaligen RIG berichten kann, schließlich war er ja vor seiner Zeit bei der Polizei sieben Jahre ein echter Porzliener.

Da die Plätze beschränkt sind wird um Anmeldung unter 09287-5009738 gebeten.

FacebookXingTwitterLinkedIn